Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

MASTERSWITCH — Ergebnis in Kürze

Project ID: 223404
Gefördert unter: FP7-HEALTH
Land: Niederlande

Zur Biologie chronischer Entzündungen

Chronisch entzündliche Gelenkerkrankungen wie rheumatoide Arthritis (RA) sind unheilbar, allerdings können eine frühe Diagnose und Therapie die Symptomatik lindern. EU-finanzierte Forscher untersuchten die Entstehung einer RA und deren Progression, um Früherkennung und Therapie zu verbessern.
Zur Biologie chronischer Entzündungen
Erkrankungen wie RA sind immunologisch bedingte Entzündungen, die zu Gewebeschäden und Behinderungen führen. Unter Entzündungskrankheiten werden zahlreiche Erkrankungen wie Asthma, chronisch entzündliche Darmerkrankung und Psoriasis zusammengefasst. RA ist dabei ein ausgezeichnetes Modellsystem, um biologische Gemeinsamkeiten aufzuzeigen.

Das Projekt "Mechanisms to attack steering effectors of rheumatoid syndromes with innovated therapy choices" (MASTERSWITCH) erfasste Daten von mehr als 10.000 RA-Patienten und mehr als 30.000 gesunden Patienten mit erhöhtem Risiko für chronische Arthritis. Ziel war es, Mechanismen der Entstehung, Progression und Auflösung der Entzündung zu finden, um therapeutische Zielstrukturen zu identifizieren.

Aus klinischer Sicht kann eine frühe Diagnose und Behandlung Gelenkschäden minimieren und die Lebensqualität verbessern. Trotzdem suchen etwa 78 % der Patienten zu spät ärztliche Hilfe, da die RA-Symptomatik langsam fortschreitet und häufig gehofft wird, dass sie von selbst abklingt. Für eine rechtzeitige Intervention bei RA wurden in Europa spezielle Kliniken zur Früherkennung von Arthritis eingerichtet, die den Beginn der RA-Symptomatik im Blutserum nachweisen.

Studien zu biologischen Mechanismen ergaben eine Selbstantikörperantwort, die sich kurz vor Beginn der Symptomatik erhöht und komplexer wird. Eine solche Anomalie könnte ein Frühindikator für ein RA-Risiko sein, wodurch das Zeitfenster für eine frühzeitige Behandlung erweitert und der Krankheitsbeginn verzögert werden kann. Zahlreiche neue Immunzellen und assoziierte Prozesse wurden als potenzielle Angriffspunkte für neue medikamentöse Therapien identifiziert.

MASTERSWITCH hat bereits begonnen, die Erkenntnisse in den Früherkennungszentren umzusetzen. Weitere Forschungen könnten neue diagnostische und therapeutische Optionen bieten, um die Entstehung einer RA zu verhindern und damit die Lebensqualität verbessern und die sozioökonomische Belastung durch RA senken.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Medicine and Health

Schlüsselwörter

Entzündungskrankheiten, rheumatoide Arthritis, klinisch, Blutserum, Autoantikörper, Immunzellen
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben