Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

INDECT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 218086
Gefördert unter: FP7-SECURITY
Land: Polen

High-Tech-Sicherheitslösungen im Kampf gegen Kriminalität in ganz Europa

Eine EU-Initiative entwickelte neue Lösungen, um Terrorismus, Vandalismus und Internet-Kriminalität zu bekämpfen und so die Sicherheit und in Europa zu fördern.
High-Tech-Sicherheitslösungen im Kampf gegen Kriminalität in ganz Europa
Das Internet und die Globalisierung haben internationale Verbrecherringe und Terrorgruppen gestärkt. Groß angelegter Diebstahl, Kinderpornographie, Terroranschläge und Menschenhandel haben eine alarmierend globale Dimension angenommen und machen High-Rech-Lösungen notwendig, um solche Bedrohungen neutralisieren zu können.

Das EU-finanzierte Projekt INDECT (Intelligent information system supporting observation, searching and detection for security of citizens in urban environment) arbeitete an der Entwicklung von Lösungen für Polizei und andere Strafverfolgungsbehörden in der EU, wobei der Datenschutz und die Privatsphäre berücksichtigt werden.

Um die automatische Erkennung von Bedrohungen in städtischen Umgebungen anzugehen, entwickelten die Projektpartner eine neuartige Software. Die Software unterstützt die Entscheidungsfindung bei der Vereitlung von Terroranschlägen und der Bekämpfung krimineller Aktivitäten wie Menschenhandel, Kinderpornographie. Außerdem geht es um die Erkennung von Gefahrensituationen und der Verwendung von gefährlichen Gegenständen im öffentlichen Raum.

Das Team verstärkte Strategien für die Videoüberwachung, die sich auf potenzielle Bedrohungen und nicht auf die kontinuierliche Überwachung von täglichen Aktivitäten konzentrieren. Die INDECT-Lösung alarmiert die Operatoren automatisch lediglich wenn eine Bedrohung erkannt wird, sodass diese sich für eine Maßnahme entscheiden können.

Quellen, die Kinderpornografie oder Informationen zum illegalen Handel mit menschlichen Organen verbreiten, wurden identifiziert. Die Projektmitglieder entwickelten ein System, das sich speziell für die Suche nach illegalen Inhalten, die in großen Datenmengen versteckt sind, eignet. Techniken für den Schutz von Daten und Privatsphäre wurden unter Verwendung von digitalen Wasserzeichen und Verschlüsselungssoftware ebenfalls entwickelt.

Mehr als 50 funktionierende Prototypen wurden geschaffen, von denen einige auf internationalen Messen und Konferenzen präsentiert wurden. Darüber hinaus wurden mehr als 400 wissenschaftliche Artikel in führenden Zeitschriften veröffentlicht.

Durch die Einführung neuer Ansätze für die Bedrohungsüberwachung, von der Erkennung verlassener Gepäckstücke bis hin zur Analyse bedrohlicher Geräusche, werden die von INDECT gelieferten Lösungen Cyber-Kriminalität, Terrorismus und Vandalismus bekämpfen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Security

Schlüsselwörter

kriminelle Aktivitäten, Terrorismus, INDECT, Datenschutz und Privatsphäre, Bedrohungserkennung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben