Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SMILE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 217213
Gefördert unter: FP7-SSH
Land: Finnland

Neue Analyse zur nachhaltigen Entwicklung

Aufbauend auf einer früheren Initiative zur Messung und Analyse der nachhaltigen Entwicklung wird ein neues Projekt dieses wichtige Thema einen Schritt weiter bringen.
Neue Analyse zur nachhaltigen Entwicklung
Eine der wichtigsten Visionen der EU ist es, eine viel nachhaltigere Gesellschaft zu schaffen, die durch intelligente Entwicklung und Nachhaltigkeitsindikatoren zur Messung des Fortschritts unterstützt wird. Obwohl frühere EU-Projekte leistungsfähige Werkzeuge hervorgebracht haben, um Nachhaltigkeit zu untersuchen und ihre Anwendung weiterzuentwickeln, ist noch mehr Arbeit nötig. Das EU-finanzierte Projekt "'Synergies in multiscale interlinkages of ecosocial systems" (SMILE) zielte darauf ab, bestehende Tools zu verbessern, um verschiedene Dimensionen der Nachhaltigkeit zu analysieren und ihre Anwendung zu fördern.

Insbesondere befasste sich das Projekt mit den Verflechtungen zwischen den verschiedenen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Aspekten und Zielen. Es stellte diese neben die Politik, wobei es durch Beiträge von verschiedenen Akteuren unterstützt wurde, um die Nachhaltigkeitsforschung voranzutreiben. Das Projekt untersuchte auch Kompromisse und Synergien, die zwischen den verschiedenen Zielen der nachhaltigen Entwicklung bestehen, und stützte diese Untersuchung auf anerkannte Nachhaltigkeitsindikatoren.

Die wichtigste Errungenschaft von SMILE war die Entwicklung eines Toolkits zur Förderung der Ziele, wobei die Partner Fallstudien zur Bewertung seiner Lebensfähigkeit in verschiedenen sozioökonomischen, ökologischen und kulturellen Kontexten durchführten. Diese Fallstudien wurden in Spanien, Italien, Rumänien, Finnland und im Vereinigten Königreich sowie in Laos durchgeführt, um unterschiedliche zentrale Nachhaltigkeitsthemen (z. B. Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Landwirtschaft) zu verstehen.

Auf der Grundlage dieser aufschlussreichen Fallstudien ist das Toolkit in der Lage, innerhalb kurzer Zeit Informationen über nachhaltige Trends zu produzieren. In der Zwischenzeit hat das Projekt politische Empfehlungen zur Verbesserung der Nachhaltigkeitsbedingungen auf verschiedenen geografischen Ebenen herausgegeben. Es hat auch entscheidende Faktoren für die Förderung der Stakeholderbeteiligung ermittelt, darunter Regierungsbehörden, Industrieorganisationen und Bürgergruppen.

Insgesamt beschreibt das SMILE-Toolkit die drei wichtigsten Ansätze zur Analyse der Nachhaltigkeit. Die Daten und Ergebnisse, die sich aus SMILE ergeben, können auf vergangenen Projekte und künftigen Initiativen zur weiteren Nachhaltigkeitsforschung aufbauen, sie regen zur Reflektion über das Thema an und schaffen eine bessere Politik in dieser Hinsicht. Dies sollte der nachhaltigen Entwicklung einen willkommenen Impuls geben.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben