Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

CGS EUROPE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 256725
Gefördert unter: FP7-ENERGY
Land: Frankreich

Besseres Management der CO2-Abscheidung und Speicherung

Ein kürzlich abgeschlossenes Projekt koordinierte europaweit Maßnahmen zur geologischen Speicherung (CGS) von Kohlendioxid (CO2).
Besseres Management der CO2-Abscheidung und Speicherung
Obwohl die CO2-Abscheidung und Speicherung (Carbon Capture and Storage, CCS) ein viel versprechender Ansatz ist, die Folgen des Klimawandels abzumildern, mangelt es in Europa noch größtenteils an der Umsetzung.

"Pan-European coordination action on CO2 geological storage" (CGS EUROPE) war eine EU-finanzierte Initiative, die den Kampf gegen den Klimawandel in Europa durch Umsetzung von CCS-Technologien unterstützte.

CGS EUROPE fördert die Vernetzung und Zusammenarbeit im Bereich der geologischen Speicherung von CO2 zwischen mehreren EU-Mitgliedstaaten und vier assoziierten Ländern. Beteiligt waren 34 Forschungsinstitute mit ausgewiesener Expertise sowie das Europäische Exzellenznetzwerk CO2GeoNet (European Network of Excellence on the Geological Storage of CO2).

Das Projekt arbeitete auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene mit CCS-Gremien und anderen Organisationen zusammen und warb externe Fördermittel ein. Zudem sollte in enger Kooperation mit der CO2GeoNet-Arbeitsgruppe sichergestellt werden, dass die Maßnahmen auch nach Projektende weitergeführt werden.

Die Projektpartner erstellten eine benutzerfreundliche und übersichtliche Datenbank mit Informationen für CCS-Interessenten. In drei Berichten wurde auch über Möglichkeiten zur Überwachung der Systemleistung, Speicherstandorte, Betriebs- und Sicherheitsrisiken sowie einschlägige Richtlinien und Verordnungen informiert.

Das Forscherteam arbeitete bei der Erstellung von Datenbanken zu potenziellen Lagerstätten und spezifischen Anforderungen an deren Infrastruktur mit anderen CCS-Gruppen zusammen und unterstützte CGS-Pilotprojekte. Weiterhin organisierte CGS EUROPA eine Reihe von Workshops, Seminaren und Kursen für CO2GeoNet-Partner.

Schließlich konnte das CO2GeoNet durch die Aktivitäten von CGS EUROPE um 24 neue Mitglieder aus 16 Ländern erweitert werden.

Das Projekt hat viel dazu beigetragen, durch Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung Wissenslücken zu CGS schließen. So könnte durch Wissensaustausch zwischen Forschungseinrichtungen und finanzielle wie auch behördliche Unterstützung der CO2-Gehalt deutlich reduziert werden.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

CO2-Abscheidung und Speicherung, Kohlendioxid, geologische Speicherung, Klimawandel, geologische CO2-Speicherung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben