Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

SHELLPLANT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 232273
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Norwegen

Ein innovatives System zur Weichtierzucht

Die Muschel- und Schalentierzucht ist in der EU derzeit eher eine Lowtech-Industrie. Um die Ergebnisse des Sektors zu verbessern, entwickelte ein EU-finanziertes Projekt nun ein innovatives geschlossenes System zur Muschelerzeugung.
Ein innovatives System zur Weichtierzucht
Muscheln wie Jakobsmuscheln und Austern werden in der EU in landwirtschaftlichen Betrieben, meist kleinen Familienunternehmen, mit geringer Intensität erzeugt. Diese Unternehmen geraten zunehmend in einen Konkurrenzkampf mit der Landwirtschaft in Nicht-EU-Ländern, die Weichtiere hochintensiv und technologisch innovativ erzeugen.

Um darauf zu reagieren, finanzierte die EU das Projekt "Development of a novel production system for intensive and cost effective bivalve farming" (SHELLPLANT), das mehrere kleine Unternehmen sowie zwei Forschungsinstitute an einen Tisch brachte. Ziel war die Entwicklung eines Produktionssystems, das für Innovation und Gewinnsteigerung im Krusten- und Weichtiersektor der EU sorgt.

Man entwarf ein geschlossenes schwimmendes Anbausystem, das dem Landwirt die vollständige Kontrolle über Fütterung und Wasserzufluss gibt, während Räuber keinen Zugang haben. Das Produktionssystem schützt die Nutztiere darüber hinaus vor giftigen Algen.

Die Anlage beinhaltet einen Algen-Photobioreaktor zur Erzeugung zusätzlicher Rohstoffe, wenn die verfügbare natürliche Nahrung nicht ausreicht. Außerdem gibt es ein komplettes Datenerfassungs- und Überwachungssystem.

Beim Bau und bei der Erprobung einer SHELLPLANT-Prototypanlage ergaben sich eine 10 %ige Produktivitätssteigerung, weniger Arbeit und eine signifikante Senkung des Abfallaufkommens. Das Projekt erstellte außerdem einheitliche Arbeitsanweisungen, Wirtschaftlichkeitsmodelle und einen Geschäftsplan zur Vermarktung des SHELLPLANT-Systems.

Die Modellierung gibt Grund zu der Annahme, dass im kommerziellen Maßstab ein Gesamtanstieg von 20 % der jährlichen Erträge zu erwarten ist. Erweisen sich die Schätzungen als korrekt, so wird die Entwicklung eines vollständig unter kontrollierten Umweltbedingungen arbeitenden Muschelzuchtsystems ein wichtiger richtungsweisender Beitrag für diesen europäischen Industriezweig sein.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben