Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

POWAIR — Ergebnis in Kürze

Project ID: 256759
Gefördert unter: FP7-ENERGY
Land: Vereinigtes Königreich

Nachhaltige und sichere Energieverteilung

Europäische Wissenschaftler entwickeln eine attraktive Alternative zu traditionellen Speichertechnologien, um die Energiespeicherkapazität zu erhöhen.
Nachhaltige und sichere Energieverteilung
Dezentrale Erzeugung und Speichersysteme, die erneuerbarer Energien nutzen, spielen eine wichtige Rolle in der Stromverteilung. Die Steuerung des Outputs von solchen Energiequellen oder ihre Anpassung an die Nachfrage ist schwierig. Konventionelle Batteriesysteme haben eine relativ kurze Entladezeit. Strömungsbatterien auf der Basis von Zink-Luft eignen sich für die Speicherung von erneuerbaren Energien über Nacht, da sie größere Mengen speichern können und eine geringe Selbstentladung haben.

Das EU-finanzierte Projekt "'Zinc-air flow batteries for electrical power distribution networks" (POWAIR) entwickelt ein neues Stromspeichersystem mit hoher Energiedichte, Modularität, schneller Reaktion und niedrigen Kosten. Um diese Ziele zu erreichen, erweitert POWAIR radikal die Leistung von Zink-Luft-Batterien von kleinen einzelnen Primärzellen zu wiederaufladbaren Redox-Strömungsbatteriemodulen. Im Produktionsmaßstab können diese Batterien gestapelt werden, wodurch Leistungen von 10 kW bis mehreren Megawatt mit mehreren Stunden Speicherung möglich sind.

POWAIR ermöglicht die Speicherung großer Kapazitäten von elektrischer Energie auf unbestimmte Zeit, und ihre Übertragung oder Verteilung wann immer erforderlich. Das Batteriesystem kann direkt aus dem Netz für spitzensparende Anwendungen oder von Anlagen für erneuerbare Energien geladen werden. Bietet dem Stromnetz somit Stabilität und beseitigt die Notwendigkeit für Spitzenstromanlagen, die mit fossilem Brennstoff betrieben werden.

Das Projektteam arbeitete gemeinsam am Entwurf neuer Energiespeichertechnologien zusammen mit einem begleitenden modularen Stromrichter und einer Systemsteuerung. Der neuartige modulare Stromrichter eignet sich für die Integration in das Netz und ermöglicht eine flexible Erweiterung und Rekonfiguration. Die entwickelte wiederaufladbare Zink-Luft-Batterie verwendet eine Luftelektrode für eine Halbzellenreaktion, die die Energiedichte erhöht, und einen Alkalielektrolyt, in dem das Metall sehr gut löslich ist. Das innovative Katalysatorsystem ist preisgünstig und stabil und seine Leistung übertrifft die von Edelmetall-Systemen.

Derzeit wird an der Skalierung der Luftelektroden sowie an der Optimierung und Skalierung der Batteriezelleneinheiten gearbeitet, um diese in kurze Batteriestapel zu integrieren.

Das Vermächtnis von POWAIR sollte ein Energiespeichersystem vor allem für die Integration erneuerbarer Energien sein, das gegen weltweite Netzanbindungsstandards getestet wurde und für die Massenproduktion bereit steht.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Energieverteilung, Energiespeicherung, erneuerbare Energien, Stromverteilung, Batteriesysteme, Zink-Luft, Zink-Luft-Flow-Batterien, Energiedichte, Redox-Flow-Batterie, elektrische Energie, Stromrichter, Luftelektrode, alkalische Elektrolyten
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben