Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

FACCE CSA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 277610
Gefördert unter: FP7-KBBE
Land: Frankreich

Lebensmittelsicherheit angesichts des Klimawandels 

Der Klimawandel gefährdet die Landwirtschaft und alle Länder müssen ein widerstandsfähiges Nahrungsmittelsystem entwickeln, um seine Auswirkungen zu begrenzen. Eine EU-finanzierte Initiative wurde gegründet, um Europa zu helfen, weiteres Wissen und Technologien zu entwickeln, die eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Nahrungsmittelproduktion sichern werden.
Lebensmittelsicherheit angesichts des Klimawandels 
Das Projekt FACCE CSA (Agriculture, food security, and climate change) war eine Koordinierungs- und Unterstützungsmaßnahme (CSA). Sein Ziel war die Vorbereitung und Unterstützung der erfolgreichen Entwicklung der Gemeinsamen Programminitiative von FACCE (Joint Programming Initiative, JPI). Die JPI war ein Ergebnis der Vorausschau des Ständigen Ausschusses für Agrarforschung (SCAR), der Ernährungssicherheit und Klimawandel als zwei kritische Fragen für die europäische Landwirtschaft identifiziert hat.

An der Projektarbeit waren 11 Partner aus der FACCE JPI beteiligt, die Instrumente und Strukturen entwickelten, um eine erfolgreiche Umsetzung der gemeinsamen Planungsprozess zu ermöglichen. Die JPI-Aktivitäten wurden auf hoher strategischer Ebene koordiniert, um die erfolgreiche Lieferung und Aktualisierung der aufkommenden Konzepte für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Klimawandel über eine strategische Forschungsagenda (SRA) zu gewährleisten. Die SRA hat durch ihre Durchführung die globalen Herausforderungen der Ernährungssicherheit im Kontext des Bevölkerungswachstums und des Klimawandels angepackt.

Zu den wichtigsten Errungenschaften von FACCE CSA gehören die Entwicklung der strategischen Forschungsagenda, die aktuellen und zukünftigen nationalen Forschungsprogramme zu den Kernthemen des Auftrags der FACCE JPI. Die Beiträge der Stakeholder wurden durch eine öffentliche Konsultation, Workshops auf nationaler oder regionaler Ebene und den Stakeholder-Beirat integriert.

Mapping und Zukunftsforschung wurden durchgeführt, um die aktuellen und künftigen Forschungsprogramme und -projekte, Geldgeber, Politik, Institutionen, Infrastruktur und interne Zusammenarbeit zu bestimmen. Diese Information wurde verwendet, um Themen und Instrumente für gemeinsame Maßnahmen vorzuschlagen. Aus den Mapping-Sitzungen resultierten fünf gemeinsam Aktionen, die den Austausch und die Mobilität von Forschern, Postdoc-Wissenschaftlern und Studenten auf dem Europäischen offenen Arbeitsmarkt erleichtern.

Die JPI-Instrumente gingen noch einen Schritt über die Netzwerke des Europäischen Forschungsraums (ERA-NET) und gemeinsame Aufforderungen zur Vorschlagseinreichung hinaus, indem sie neue Formen des Wissens schufen, die auf bestehenden Forschungen aufbauen. Innovative FACCE-Instrumente wie die die Wissensdrehscheibe und Wissensnetzwerke haben dazu beigetragen, die nationalen Prioritäten auszurichten und antworteten auf die Bedürfnisse der spezifischen wissenschaftlichen Gemeinschaften.

Die strategische Forschungsagenda von FACCE JPI wurde über die Website von FACCE JPI und verschiedene Kommunikationsmethoden an alle Stakeholder in Europa und weltweit verbreitet. Die Arbeit von FACCE CSA markierte den Beginn eines gesamteuropäischen Ansatzes, um die großen gesellschaftlichen Herausforderungen des Bevölkerungswachstums und des Klimawandels durch die Angleichung der nationalen Programmplanung zu bewältigen.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Lebensmittelsicherheit, Klimawandel, Landwirtschaft, gemeinsame Programmierung, Bevölkerungswachstum 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben