Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

CORETO — Ergebnis in Kürze

Project ID: 283292
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Vereinigtes Königreich

Neuartige Technologie für eine bessere Reparatur von Windenergieanlagen vor Ort

Eine EU-Initiative entwickelte ein komplettes Paket für die Vor-Ort-Reparatur von Windturbinen, um die Ausfallzeiten durch Turbinenschäden zu begrenzen.
Neuartige Technologie für eine bessere Reparatur von Windenergieanlagen vor Ort
Windkraftanlagen sind eine effektive und nachhaltige Art und Weise, Energie zu erzeugen, aber für die Industrie stellte der Mangel an Vor-Ort-Überwachungs- und Reparaturmöglichkeiten ein Problem dar. Das Entfernen und der Transport einer Turbine für die Reparatur ist eine zeitraubende Aktion, die zu einem Produktivitätsverlust von Tausenden von Euro führt.

In diesem Sinne wollte das EU-finanzierte Projekt CORETO (Adapted composite repair tooling for in-situ wind turbine blades structural rehabilitation) ein einheitliches Vor-Ort-Reparatur-System schaffen, dass die Reparaturzeit und die Kosten im Zusammenhang mit Windturbinenschäden drastisch reduzieren würde.

Die Arbeit wurde in zwei Hauptaktivitäten unterteilt: Fehlererkennung und Reparatur. Die Projektpartner entwickelten ein Ultraschall-Scan-System, um innere Schäden von Windturbinenschaufeln zu erfassen, ohne sie vorher abtransportieren zu müssen. Danach optimierten sie das System für die in-situ-Inspektion von Windturbinenschaufeln.

Das leichte System besteht aus einer Software, die das Scannen automatisch steuert und die beschädigten Bereiche auf einer 2D/3D-Karte mit verschiedenen Farben anzeigt. Auf diese Weise können die Inspektoren auf einfache Weise die Abschnitte identifizieren, in denen Oberflächenschäden aufgetreten sind, um so die Wartungszeit und die Kosten für die Windenergiebranche zu senken.

Experimente, die das CORETO-Team an glasfaserverstärktem Kunststoff und Windturbinenschaufeln durchführten, zeigten, dass interne Defekte auch nachgewiesen werden können. Im Handel erhältliche Geräte, die häufig in der Luftfahrtindustrie eingesetzt werden, wurden für die in-situ-Erzeugung von Windturbinenschaufeloberflächen angepasst.

Für die abschließende Reparatur verwendeten die Teammitglieder ein neu entwickeltes kombiniertes Heiz-Vakuum-Absacksystem mit Heizdecken für kleine und große Defektbereiche sowie eine neuartige Konduktiv-Erwärmung.

CORETO soll zu tatsächlichen Produktivitätssteigerungen führen. Die Technologie soll Zuverlässigkeit, Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit der Windenergieindustrie erhöhen.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Windkraftanlagen, CORETO, Windturbinenschäden, in-situ-Inspektion für Windturbinenblätter
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben