Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ROleMAK — Ergebnis in Kürze

Project ID: 286022
Gefördert unter: FP7-REGPOT
Land: Griechenland

Förderung der organischen Elektronik in Zentralmakedonien

Eine EU-finanzierte Initiative half bei der Weiterentwicklung des Forschungspotenzials der Fakultät für Physik der Aristoteles-Universität Thessaloniki (AUTh), Griechenland, im Bereich der organischen Elektronik.
Förderung der organischen Elektronik in Zentralmakedonien
Mit weniger Materialeinsatz und einfacheren Verarbeitungsmethoden im Vergleich zu herkömmlichen anorganischen Komponenten ermöglichen organische elektronische Vorrichtungen (OED) organischen Versionen von üblicherweise anorganischen Halbleiterbauelementen. Dazu gehören Leuchtdioden, Dünnfilmtransistoren, Sensoren und Speicher für Photovoltaik-Zellen.

Die Physik-Fakultät der AUTh ist führend bei der Unterstützung etwa von Dünnschicht- und Materialtechnologien, flexiblen Polymermaterialien und Hochbarriereschichten für die Verkapselung von flexiblen OED. Die Verbesserung der Forschungskapazität durch Einstellung und Ausbildung von Personal, den Kauf von Infrastruktur und die Zusammenarbeit mit EU-Forschungsgruppen würde dazu beitragen, eine kritische Masse für die OED-Forschung im EU-Konvergenz-Raum Zentralmakedonien zu schaffen. Dies war der Ausgangspunkt für das Projekt ROLEMAK (Reinforce organic electronics research potential in Kentriki Makedonia).

Erfahrener Forscher von Universitäten und Forschungsinstituten außerhalb von Griechenland traten dem AUTh-Team bei, um ihr eigenes Know-how und ihre Erfahrung in die wissenschaftliche Gemeinschaft von Zentralmakedonien einzubringen. Die Forscher brachten Fachwissen zur Entwicklung und Charakterisierung von organischen und Barrierematerialien, zu Abscheideprozessen und zur Herstellung und Prüfung von Vorrichtungen.

Die AUTh erweitert ihre vorhandenen Infrastrukturen und Peripheriegeräte. Die verbesserte Rolle-zu-Rolle-Verarbeitung unterstützt verschiedene Drucktechniken für die Herstellung von aktiven oder passiven organischen Dünnfilmen und kann gleichzeitig laminieren. Jetzt gibt es genügend Platz, um eine Spin- und eine Tauchbeschichtungseinrichtung an ihren Peripheriegeräten anzubringen, einen Tintenstrahldrucker und eine Schlitzdüsen.

ROLEMAK erleichterte außerdem transmissionselektronen-mikroskopische Untersuchungen, was Forschern die Möglichkeit bietet, Mikrostruktur und Morphologie von organischen Dünnschichten zu studieren. Ein Niederfrequenz-Kapazitätsmesser, Elektrometer und Gerätesimulationssoftware wurden in die Geräte für elektrische Messungen integriert. Das verbesserte Nahfeld-Rasterlichtmikroskop und das Fluoreszenz-Spektralphotometer ermöglichen die gleichzeitige nanoskalige Bildgebung und chemische Analyse von organischen Halbleitern.

Die Ergebnisse von Forschungsaktivitäten wurden über zahlreiche Veröffentlichungen, Workshops, Konferenzen und ein Buch verbreitet. Die Nutzung der Ergebnisse ermöglichte die Gründung vieler Start-up-Unternehmen im Bereich der organischen Elektronik in Zentralmakedonien. Darüber hinaus schuf ROLEMAK ein Kompetenzcluster und gründete die Hellenic Organic and Printed Electronics Association (HOPE-A).

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

organische Elektronik, Zentralmakedonien, organische elektronische Vorrichtungen, Dünnfilm, Rolle-zu-Rolle
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben