Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ROK-FOR — Ergebnis in Kürze

Project ID: 245437
Gefördert unter: FP7-REGIONS
Land: Finnland

Nachhaltige Forstwirtschaft für Europa

Waldökosysteme und die Verwendung von Holz als Rohstoff werden eine zunehmend wichtigere Rolle bei den europäischen Bemühungen für eine nachhaltige Entwicklung und die Schaffung einer Bioökonomie spielen. Eine EU-finanzierte Initiative wird dazu beitragen, die langfristige Zukunft von Wäldern zu sichern und das Holz, das diese durch den Einsatz von nachhaltigen Waldbewirtschaftungspraktiken liefern.
Nachhaltige Forstwirtschaft für Europa
Das Ziel des ROK-FOR Projektes war es, eine "Region des Wissens" für Europas Forstwirtschaft aufzubauen, um die Leitmarktinitiative zu fördern. Dazu gehört auch die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen und Baumaterialien, erneuerbaren Energien und biobasierten Produkte.

ROK-FOR stellte eine Kooperations- und Networking-Plattform für regionale Waldwirtschaftscluster aus sechs Ländern zur Verfügung - von denen fünf aus der EU stammten, die die Regionen mit internationalen Foren und Fördermöglichkeiten verbanden, um ein europaweites Metacluster zu bilden. Dies wurde durch den Einsatz einer gemeinsamen Entwicklungsstrategie erreicht, was zu einem höheren internationalen Profil und mehr Innovation und Wettbewerbsfähigkeit führte.

Die Projektpartner untersuchten und erstellten eine Datenbank über die Forschungs- und technologischen Kapazitäten der jeweiligen regionalen Cluster und stellten Informationen über europäische, nationale und regionale Politiken für nachhaltiges Wirtschaften zusammen. Die Ergebnisse wurden als Informationsbrief mit dem Titel "Regionale Forschungskapazitäten in ROK-FOR Regionen" veröffentlicht.

Regionale Forschungsagenden wurden entwickelt und Stakeholder wurden zusammen mit Forschungsschwerpunkten und Vorschlägen für politische Maßnahmen ermittelt. Der Schulungsbedarf für die nachhaltige Waldbewirtschaftung, nachhaltiges Bauen, Bioenergie und biobasierte Produkte wurden ebenfalls identifiziert.

Ein gemeinsamer Aktionsplan wurde auf europäischer Ebene definiert, um wirtschaftliche Entwicklung durch Forschung und Entwicklung voranzutreiben, indem Finanzmittel mobilisiert und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Forschungsaktivitäten integriert wurden. Das Projekt betreute auch Partner in der grenzüberschreitenden Region von Kroatien und Serbien, und untersuchte die Möglichkeit für die Zusammenarbeit zwischen Holzunternehmen, etwa in in Kroatien, Katalonien und Finnland.

ROK-FOR hat Verbindungen entlang von Wertschöpfungsketten zwischen Forschungseinrichtungen, Forstindustrie, Politik und Regionen geschmiedet, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen. Die Koordination und Integration der Forschung berücksichtigte regionale Bedürfnisse und integrierte ökologische, technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte.

ROK-FOR verstärkte regionale Hintergründe für Wirtschaft durch den Austausch von Wissen und Erfahrung und eine verbesserte Kommunikation zwischen Behörden und Beteiligten in Bezug auf die Waldnutzung. Die Bedeutung und die Chancen für eine nachhaltige Forstwirtschaft wurden in allen Regionen betont, um dazu beizutragen, Europa mit erneuerbaren Energien und nachhaltigem Bauen sowie bio-basierten Produkten mit einer starken regionalen Zusammenarbeit und Innovationen auszustatten.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben