Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

INTERAIL — Ergebnis in Kürze

Project ID: 234040
Gefördert unter: FP7-TRANSPORT

Schienenprüfung mit Hochgeschwindigkeit

Neue integrierte Schienenprüfungstechnologien für die EU bedeuten letztlich schnellere und bessere Inspektionen. Sichtbare Resultat werden sichere Schienengleise und ein zuverlässigeres europäisches Eisenbahnsystem sein.
Schienenprüfung mit Hochgeschwindigkeit
Die europäischen Schienennetze werden immer belebter, Züge fahren häufiger, mit höheren Geschwindigkeiten und bewegen größere Lasten. Die Folgen sind verstärkter Schienenverschleiß, was letztlich mehr Schienenprüfungen, Wartung und Kosten bedeutet.

Die derzeit angewandten Schieneninspektionsmethoden erreichen nicht unbedingt das von der Industrie benötigte höchste Level an Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit, was bedeutet, dass Europa ein besseres, automatisiertes Schienengleisinspektionssystem braucht.

Ein europäisches Konsortium aus 13 Mitgliedern entwickelte in diesem Sinne das INTERAIL-Projekt , das von Oktober 2009 bis März 2013 über EU-Finanzmitteln in Höhe von 3,2 Millionen EUR verfügte. Das Projekt verfolgte das Ziel der Minimierung von Schienenausfällen. Man setzte dabei auf die Entwicklung eines neuartigen integrierten Hochgeschwindigkeits-Inspektionssystems, in dem automatisierte Sichtprüfung mit elektromagnetischen Sensoren und herkömmlichem Ultraschall kombiniert sind, und das durch eine zentrale Steuerdateneinheit und Datenverarbeitungsoftware unterstützt wird. Man kam auf ein effizienteres und zuverlässigeres Verfahren zur kurz- bis mittelfristigen Prüfung von Schienen.

Jedes Inspektionsmodul bewertete verschiedene Typen von Gleisschäden. Die dann zusammengefassten Resultate lieferten in einem einzigen Durchlauf umfassende Daten über den Gleiszustand. So wird man die Systemkosten reduzieren und zuverlässigere Ergebnisse als bei den derzeit verwendeten Methoden erhalten.

Die Projektmitglieder erreichten ihre Ziele mit Erfolg. Im fertiggestellten Prototypsystem integrierte man zerstörungsfreie Prüfverfahren in ein speziell dafür vorgesehenes Inspektionsfahrzeug. Das Projekt entwickelte außerdem das erforderliche mechanische Unterstützungssystem, die Fahrzeugsteuerungseinheit sowie die dazugehörige Software. Die gesamten Resultate des Prototypsystems wurden anhand von manuellen Prüfverfahren wie Wechselstromfeldmessung (alternating current field measurement, ACFM), Hochfrequenzschwingungstests und Ultraschallprüf-Phased Array (ultrasonic testing UT phased array) überprüft.

Zu Verbreitung der Arbeit des Projekts zählte die Veranstaltung bzw. Die Teilnahme an verschiedenen Arten von Tagungen, Konferenzen (TRA2012, TRA2014), Workshops und Messen. Außerdem stellt die Internetseite des Projekts Projektmaterial inklusive technische Artikel, Präsentationen, ein Projektvideo für die Öffentlichkeit zur Verfügung.

INTERAIL wird der EU beim Erreichen ihres zentralen Ziels, der Erneuerung des europäischen Eisenbahnsystems, zur Seite stehen. Das im Rahmen des Projekts entwickelte System lässt ein höheres Maß an Schienenprüfungen zu, und das kostengünstiger und schneller als jemals zuvor, was in bislang noch nie erreichter Schienengleissicherheit, Zuverlässigkeit und Betriebsbereitschaft resultiert. Die nun mögliche verstärkte Nutzung der Bahn wird andere Probleme einschließlich Staus und Umweltverschmutzung verringern helfen. Im Projektvideo erfahren Sie interessante Details.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben