Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

MICROFUEL — Ergebnis in Kürze

Project ID: 218454
Gefördert unter: FP7-SME
Land: Norwegen

Ein Grund, um Waldbrände zu feiern

Holzspäne und -zweige könnten in Kürze ein Rohstoff für die lokale Produktion von Biotreibstoffen werden, da ein EU-finanziertes Konsortium eine kompakte und mobile Technologie zur Pyrolyse entwickelt hat.
Ein Grund, um Waldbrände zu feiern
Der Großteil der Wälder in der EU steht in privatem Besitz, und obwohl die meisten von ihnen weniger als drei Hektar messen, liefern sie den Rohstoff für viele holzverarbeitende Unternehmen. Steigende Lohnkosten und kostengünstige Holzfasern von Lieferanten außerhalb der EU haben in großem Ausmaß zu Arbeitsplatzverlusten geführt, obwohl nur 60 % des jährlichen Forstwachstums tatsächlich geerntet wird.

Wissenschaftler erkannten die Chance, den Rest zu verwerten und gleichzeitig einen Beitrag zur Erreichung des EU-Ziels für erneuerbare Energien aus Biomasse zu leisten, und initiierten das EU-finanzierte Projekt "Mobile microwave pyrolysis plant turns biomass into fuel locally" (MICROFUEL). Im Projekt wurde ein System konzipiert, mit dem man Rückstände und Abfälle auf dem Waldboden wie Zweige, Rinde, Blätter und Baumstümpfe direkt vor Ort zur Produktion von Biokohle und Bioöl verwerten kann. Das Bioöl kann direkt als Kohlenstoffdioxid-neutrale Alternative zu fossilen Brennstoffen für Dampfkessel, stationäre Dieselmotoren und Gasturbinen eingesetzt werden.

Der funktionsfähige Prototyp produzierte brennbares Bioöl und eine Form von Biokohle in Stapelform, die aus Holzspänen gewonnen wird. Das System hat einen potenziellen Durchsatz für einen Serienmodus von 400 - 500 kg pro Stunde (hr) und überschreitet damit das ursprüngliche Ziel, das bei 230 kg/hr lag. Während noch weitere Arbeiten erforderlich sind, um die Technologie zu optimieren, deuten die vorläufigen Ergebnisse bei einem industriellen Maßstab auf einen potenziellen Durchsatz von 2.000 kg/hr hin. Darüber hinaus passt das mobile System zur Pyrolyse in zwei Standardcontainer von 6 Metern Länge, die leicht in abgelegene Wälder in Europa transportiert werden können, um dort lokal Biotreibstoffe zu produzieren.

Man erwartet, dass die weiteren Entwicklungen optimierte Werkstoffe und Systeme liefern werden, darunter Überwachungs- und Kontrollsysteme. Eine letztendliche Vermarktung könnte einen großen Einfluss auf die Millionen von Menschen haben, die in der Forstwirtschaft und in der holzverarbeitenden Industrie tätig sind sowie auf das Überleben der kleinen, privaten Wälder, die den Großteil der Rohstoffe liefern. Darüber hinaus wird der Waldboden von Unrat gereinigt, der Methan, ein Treibhausgas, produziert.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben