Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ANCORA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 287094
Gefördert unter: FP7-JTI
Land: Spanien

Eine schnelle Antwort auf lärmende Helikopter

Die Minimierung der durch Luftfahrzeuge produzierten Geräusche ist ein wichtiges Anliegen der europäischen Luftfahrtindustrie. Ein neues von der EU gefördertes Projekt demonstrierte die Durchführbarkeit, Fluglärm durch Flugsensoren abschätzen zu können, um eine schnelle Lärmdämmung zu ermöglichen.
Eine schnelle Antwort auf lärmende Helikopter
Bei der „Clean Sky“-Initiative handelt es sich um ein europäisches Forschungsprogramm im Bereich der Luftfahrt, das auf die Fertigung geräuschärmerer und treibstoffeffizienterer Luftfahrzeuge abzielt. Eines der Vorhaben der Initiative ist die Entwicklung eines Tools zur Minimierung der durch Helikopter verursachten Lärmbelästigung am Boden . Das Ziel ist die Entwicklung eines Systems, das während des Fluges in Folge von schnellen, an Bord durchgeführten Prognosen zum Geräuschniveau am Boden aktiviert werden kann und auf Geräuschen basiert, die von Sensoren am Helikopter eingefangen werden.

Hierfür sind zuverlässige Geräuschprognosen erforderlich, die an den tatsächlichen Flugbedingungen ausgerichtet sind. Die Genauigkeit eines solchen Modells hängt von der Quantität und Qualität der experimentellen Daten ab, die diesem zugrunde liegen. Das von der EU geförderte ANCORA-Projekt nahm sich dieser Herausforderung an, indem im Rahmen einer Reihe experimenteller Flüge Bord- und Bodenmikrophone verwendet wurden.

Daten, die während der Flüge über ein aus 30 Mikrophonen bestehendes Netz gesammelt wurden, dienten der Bestimmung der Übertragungsfunktion zwischen dem Helikopterlärm, der auf dem Luftfahrzeug gemessen wurde und den Geräuschen, die auf dem Boden empfangen wurden. Alle Resultate der Flugtests und der Datenanalyse sind in einer Datenbank abrufbar.

Die Tests wurden mit einem kleinen Flugzeug mit Propeller durchgeführt, da der Testhelikopter für lange Zeit nicht zur Verfügung stand. Es konnte jedoch eine maximale Übereinstimmung mit den ursprünglich geplanten Messsystemen, Flugprozeduren und Datenanalysen aufrecht erhalten werden.

Das ANCORA-Projekt zeigte, dass es möglich ist, Oberflächenmikrophone an der Rumpfnase eines Helikopters sowie an einem kleinen Flugzeug mit Propeller zu befestigen und ein zuverlässiges Geräuschmesssystem zu entwickeln, das schnell, einfach und kosteneffizient installiert werden kann. Die fortschrittliche Methode zur Bestimmung der Übertragungsfunktion kann jetzt, im Anschluss an die Flugtestkampagne, für einen späteren Zeitpunkt auf den ursprünglichen Helikopter angepasst werden.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Helikopter, Fluglärm, Sensoren, Luftfahrzeug, Übertragungsfunktion
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben