Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

HANDHOLD — Ergebnis in Kürze

Project ID: 284456
Gefördert unter: FP7-SECURITY
Land: Vereinigtes Königreich
Bereich: Gesellschaft, Sicherheit, Informations- und Kommunikationstechnologie

Mobiler Nachweis und Sensorik für sicherere europäische Grenzen

Eine EU-Initiative hat Sensortechnologien sowie ein mobiles Detektionsgerät entwickelt, welche die von Hunden übernommenen Aufgaben ergänzen, die Teil des Aufspürungs- und Nachweisprozesses an Flughäfen und Grenzübergängen sind.
Mobiler Nachweis und Sensorik für sicherere europäische Grenzen
Das von der EU finanzierte Projekt HANDHOLD (Handhold – Handheld olfactory detector) soll eine Anlaufstelle schaffen, in der verschiedene Technologien zum Aufspüren versteckter Personen und illegaler Substanzen verknüpft werden. Mit diesem Schritt wird man den gängigen fallweisen Einsatz mehrerer getrennter Mittel optimieren.

Die Projektpartner entwickelten eine Plattform, die mit leistungsstarken CBRNE-Sensorsystemen (für chemische, biologische, radiologische, nukleare und explosive Stoffe) ausgestattet werden kann. Mehrere Instanzen der Plattform können über ein WLAN-Netzwerk eingesetzt und verbunden werden. Dieses kostengünstige und tragbare Nachweismittel unterstützt Grenzschutzbeamte und zivile Rechtsdurchsetzung und ergänzt jene Tätigkeiten, die bereits von Spürhunden übernommen werden. Wenn erforderlich, können Hunde zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen, um beim Suchen einer speziellen Substanz zu helfen.

Die Lösung beinhaltet neuartige Luftströmungsmechanismen, die gewährleisten, dass ausreichende Mengen an Zielmolekülen auf bis zu vier geeignet ausgestattete Sensoren gleichzeitig verteilt werden. Zudem ermöglichen moderne Softwareentwicklungsmethoden die gleichzeitige Analyse verschiedener Sensorfelder, der Echtzeitberichte an die Endnutzer folgen. Das HANDHOLD-Team entwickelte vier dem neuesten Stand der Technik entsprechende Sensoren für CBRNE-Nachweis.

Ein modernes geografisches Kartierungs- und Planungswerkzeug sorgt dafür, dass den Befehlshabern der Mission die Ressourcen der HANDHOLD-Plattform zur Verfügung stehen. Das System entspricht im Besonderen den Anforderungen der Beamten des Zolls und der zivilen Strafverfolgung. Es kann nahtlos mit vorhandenen kommerziellen Sensoren verflochten werden und deckt ein Spektrum von CBRNE-Zielen ab, indem verschiedene Sensoren gemeinsam operieren können.

Die HANDHOLD-Entwicklungen stellen einen bedeutenden Beitrag zu Nachweis- und Überwachungssystemen dar. Mit der zunehmenden Notwendigkeit der CBRNE-Wachsamkeit an EU-Grenzen ist das System ist zweifellos ein neuer Schritt hin zu einem noch sichereren Europa.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Security

Schlüsselwörter

mobile Erkennung, mobiler Nachweis, Sensortechnologien, Sensorik, Grenzen, HANDHOLD, olfaktorischer Detektor, Riechdetektor, CBRNE, chemisch, biologisch, radiologisch, nuklear, explosiv
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben