Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

WMF 2012 — Ergebnis in Kürze

Project ID: 290497
Gefördert unter: FP7-NMP
Land: Italien

Fertigung wird global

Europa hat Synergien auf globaler Ebene in der Fertigung unterstützt, wodurch Wettbewerb und Innovation in diesem facettenreichen Bereich angekurbelt werden.
Fertigung wird global
Der europäische Fertigungsbereich ist für die Produktion von Qualitätswaren bekannt, doch um diese Position halten zu können, muss er stetig voranschreiten. Ein effektiver Weg, dies zu erreichen, ist über ein globales Forum, das eine mächtige Plattform zum Austauschen von Ideen, Treffen der idealen Geschäftspartner und Gewinnen neuer Unternehmen darstellt. Dies war das Ziel des EU-finanzierten Projekts WMF 2012 .

Das Projekt, das unter der globalen Initiative "Intelligent Manufacturing Systems" (IMS) organisiert wurde, welche die Industrie und die akademische Welt zusammenführt und Innovationspartner weltweit findet, möchte beispiellose Fertigungssynergien für europäische Unternehmen knüpfen. Dies würde nicht nur Europa in Zeiten der Krise helfen und zur Unterstützung der 30 Millionen Menschen beitragen, die in der Branche arbeiten, sondern auch ein beständiges Wachstum fördern.

Wirtschaftlicher Fortschritt sowie ökologische und soziale Wirksamkeit bilden einen Teil der Vision des Projekts. Diese Prioritäten stehen vollständig mit den Zielen der EU in Einklang, welche der IMS in der Zeit vor der Konferenz vorsaß.

Um dieses Ereignis zu einem Erfolg zu machen, durch den herausfordernde Ziele wie gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit, Fortschritt , Netzwerken und Verwertung von Technologie erreicht werden können, hat das Projektteam das umfangreiche Konferenzprogramm genau definiert. Es artikuliert Interessen und Bedürfnisse von Interessengruppen wie Industriellen, Finanziers, politischen Entscheidungsträgern, Akademikern, Gewerkschaften und Bürgern.

Das auf einer starken Basis aufgebaute, dreitägige Ereignis zog über 300 Teilnehmer und 100 unterstützende Institutionen sowie die Presse an; es wurden Fertigungsthemen und -streitpunkte aus etwa 20 verschiedenen Wirtschaftsbereichen besprochen. Es waren Teilnehmer aus Asien, Europa, Nordamerika, Ozeanien und Südamerika anwesend, die zusammen über 40 Länder vertraten.

Das Ereignis stellte eine dynamische Plattform zur Diskussion relevanter globaler Visionen und Streitpunkte im Fertigungsbereich dar. Es förderte Ideen zur Unterstützung der weltweiten Fertigung und legte den Grundstein für Nachfolgekonferenzen des WMF. Dank des Engagements des WMF 2012 sind nun die Weichen für eine deutlich stabilere globale Fertigungsindustrie gestellt, die mehrere Interessengruppen umfasst und soziale sowie ökologische Probleme berücksichtigt.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben