Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Die abwesenden Mütter in der westlichen Literaturtradition

Ein von der EU finanziertes Projekt hatte die Analyse des Austauschs zwischen einzelnen Personen, welche den Lesestoff über ihre Gesellschaft "konsumieren", und der diese produzierenden Gesellschaft zum Gegenstand. Der besondere Schwerpunkt waren spezielle Tropen (rhetorische Figuren, d. h. sprachliche Stilmittel) in der modernen Belletristik in Bezug auf Frauen und ihre Unterordnung.
Die abwesenden Mütter in der westlichen Literaturtradition
Das Projekt "Transhistorical tropes of female subordination" (TTFS) konzentrierte sich auf die transhistorische literarische Tradition der toten und abwesenden Mütter. Die Datenerhebung wurde für die ersten drei Kapitel einer geplanten Monographie mit dem Titel "Dead and absent mothers in western literary tradition" (Tote und abwesende Mütter in der westlichen literarischen Tradition) durchgeführt. Die Einreichung eines Vorschlags für ein ganzes Buch auf Grundlage dieser Vorarbeiten war im Hinblick auf die Veröffentlichung bei einem großen Verlag geplant.

Die Projektforschung ergab etliche Artikel, die zur Veröffentlichung in verschiedenen Fachzeitschriften in Vorbereitung sind, sowie eine gemeinsam herausgegebene Anthologie, die bereits zur Publikation angenommen wurde. Weitere Ergebnisse der TTFS-Untersuchung waren die Einführung und ein Kapitel der Anthologie "Over her dismembered body: The crime fiction of Mo Hayder and Jo Nesbø" (Über ihrem zerstückelten Körper: Die Kriminalliteratur von Mo Hayder und Jo Nesbø).

Parallel zu den Forschungsarbeiten im Rahmen des Projekts wurde eine erfolgreiche Konferenz organisiert. Teilnehmer aus Bulgarien, Schweden, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten nahmen deran teil. Die Forschung zum TTFS-Thema wird über den von der EU finanzierten Projektzeitraum hinaus fortgesetzt werden. Anfang 2013 fanden Präsentationen der Projektforschungsresultate auf zwei Konferenzen in den Vereinigten Staaten statt.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben