Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Verbesserung von Verkehrsfluss und Betrieb der europäischen Häfen

Eine EU-Initiative entwickelt ein kombiniertes Werkzeug für die Verwaltung separater Hafenterminals. Die Optimierung des intermodalen Verkehrs zwischen solchen Hafengebieten reduziert gleichzeitig Kosten und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Umwelt.
Verbesserung von Verkehrsfluss und Betrieb der europäischen Häfen
Um den verfügbaren Platz, der durch den verstärkten maritimen Verkehrsfluss beeinflusst wird, zu erhöhen, werden Trockenhäfen in der Nähe eingerichtet und direkt über Schienen- oder Straßennetze angeschlossen.

Allerdings wird das Gesamthafenmanagement komplexer, da die beiden Anschlüsse so verwaltet werden müssen, dass sie quasi eine Einheit ergeben. Das EU-finanzierte Projekt SAIL (ICT system addressed to integrated logistic management and decision support for intermodal port and dry port facilities) suchte nach einer Lösung für dieses Problem. Hauptziel war es, ein Online-Tool für strategische Entscheidungsunterstützung für die optimale Verwaltung von intermodalen Transportmöglichkeiten an den europäischen Häfen zu entwickeln.

Die Projektpartner untersuchten und entwickelten fortschrittliche Konzepte und Komponenten für Entscheidungsunterstützungssysteme (DSS) sowie die damit verbundenen Methoden und Algorithmen. Dies führte zu der Entwicklung eines DSS, das Entscheidungsträger bei der Verwaltung des Verkehrsflusses zwischen dem trockenen Hafen und dem Seehafen unterstützt. Es interpretiert große Datenmengen, die sich aus diesem intermodalen Verkehr ergeben, und schlägt die bestmöglichen Lösungen vor.

Das Team entwickelte mit der diskreten Ereignissimulation auch eine Kernkomponente des DSS. Sie wurde entwickelt, um die verschiedenen vom DSS vorgeschlagenen Lösungen und realistische Szenarien zu bewerten.

Alle Algorithmen und Werkzeuge wurden auf Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit hin getestet. Die Komponenten wurden dann in eine moderne Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)-Plattform integriert. Die Durchführbarkeit des integrierten Systems wurde erfolgreich getestet.

Vier veröffentlichte Zeitschriftenartikel und 15 wissenschaftliche Arbeiten wurden auf internationalen wissenschaftlichen Konferenzen präsentiert.

SAIL entwickelte Tools, die Logistikunternehmen komplette und zuverlässige Unterstützung bieten, um Daten zu sammeln und den Geschäftsbetrieb am See- und Trockenhafen zu verwalten.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Häfen, intermodaler Verkehr, Seeverkehr, Hafenwirtschaft, Trockenhafen
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben