Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

HQ-TUBES — Ergebnis in Kürze

Project ID: 222289
Gefördert unter: FP7-SME

Perfekt geschweißte Rohre und Leitungen

Eine präzisere Überwachung von Hybrid-Laser-Lichtbogenschweißabläufen bei der Fertigung von Rohren und Leitungen wird den EU-Herstellern von großem Nutzen sein.
Perfekt geschweißte Rohre und Leitungen
Das Hybrid-Laser-Lichtbogenschweißen, ein Verfahren, bei dem Laserlicht mit elektrischem Lichtbogen kombiniert wird, ist in verschiedenen Industriesektoren, etwa bei der Herstellung von Metallrohren und Rohrleitungen, im Einsatz. Eine beim Hybrid-Laser-Lichtbogenschweißen stets gegenwärtige Herausforderung besteht darin, eine einheitliche Schweißqualität und -produktivität zu erzielen.

Deshalb erfordert der Prozess ein beträchtliches Maß an Überwachung. Das EU-finanzierte Projekt "High-quality tube and pipe production by hybrid welding" (HQ-TUBES) sollte für diese Überwachung der Rohr- und Rohrleitungsfertigung sorgen. Man entwickelte moderne Sensoren, die für das Hybrid-Laser-Lichtbogenschweißverfahren geeignet sind.

Die von HQ-TUBES entwickelten Sensoren überwachen die Schweißqualität und gestatten bei Bedarf eine Prozessmodifikation. Die Entwicklung wird eine große Unterstützung für die Rohr- und Rohrleitungshersteller sein, die oft mit der Produktion von zuviel Ausschuss aufgrund von Unstimmigkeiten im Prozess, mangelnder Online-Qualitätskontrolle und inkonsistenter Ausrüstung konfrontiert sind.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass die zum Schweißen eines Rohrs erforderliche Zeit wesentlich zu den Kosten des Endprodukts beiträgt. Bei einigen Rohrtypen nimmt die Schweißzeit 50 % der gesamten Fertigungszykluszeit ein. Deshalb hat der Anteil des Schweißens aus Gründen der Kosten und der Lieferzeit entscheidende Bedeutung für den gesamten Produktionsprozess.

In vielen Rohrleitungen transportiert man gefährliche Substanzen, so dass die Folgen eines Schweißnahtfehlers während des Betrieb nicht nur in ökonomischer Hinsicht, sondern auch in Bezug auf Umwelt, Gesundheit und Wohlbefinden ein erhebliches Ausmaß annehmen können.

Die europäischen Rohrhersteller müssen sowohl die Produktivität als auch die Qualität der Produkte erhöhen, um wettbewerbsfähiger zu werden und um die Beschäftigung auf einem sich schnell verändernden Marktsegment zu sichern.

Die Ergebnisse des HQ-TUBES-Projekt werden sich zweifellos als äußerst vorteilhaft für die europäischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) im Bereich Rohr- und Leitungsbau sowie die Endanwender erweisen. Auch die Hersteller von Sensorausrüstung und die Softwaresystemintegratoren werden profitieren. Die im Zusammenhang mit der Überwachung des Hybrid-Laser-Lichtbogensschweißens entwickelten Konzepte sind von der Ausstattung abhängig, welche neue Marktchancen eröffnen sollte.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben