Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

TRUST — Ergebnis in Kürze

Project ID: 278148
Gefördert unter: FP7-HEALTH

Hormonersatztherapie bei Schilddrüsenunterfunktion im höheren Alter

Als subklinische Hypothyreose wird eine leichte Unterfunktion der Schilddrüse bezeichnet, die meist im späteren Lebensalter sowohl Männer als auch Frauen treffen kann. Eine europäische klinische Studie testet, inwieweit eine Thyroxin-Ersatztherapie die Symptomatik einer Schilddrüsenunterfunktion bei älteren Menschen lindert.
Hormonersatztherapie bei Schilddrüsenunterfunktion im höheren Alter
Das Schilddrüsenhormon ist ein wichtiger Regulator vieler Körperfunktionen wie Blutkreislauf, Herz-, Muskel- und Hirnfunktion. Ein Mangel begünstigt mitunter altersbedingte Erkrankungen, und obwohl eine Levothyroxin-Substitution bei älteren Menschen theoretisch die Symptomatik einer subklinischen Schilddrüsenunterfunktion (SCH) verbessern kann, wurde dies noch nicht wissenschaftlich bestätigt. So können nur größere klinische Studien den positiven Effekt einer Thyroxin-Ersatztherapie auf Multisystem/Organebene validieren.

Schwerpunkt des EU-finanzierten Forschungsprojekts TRUST ist eine randomisierte, Plazebo-kontrollierte Studie, die die Wirkung einer Thyroxin-Ersatztherapie bei 3.000 älteren Erwachsenen mit persistierender SCH prüft. So soll die Wirkung auf Körperfunktionen wie Blutkreislauf und Vitalwerte, aber auch Lebensqualität, Muskelfunktion und kognitive Fähigkeiten untersucht werden (siehe NCT01660126 für das Studienprotokoll).

Nach Genehmigung durch die zuständigen Ethik- und Arzneimittelbehörden erstellt das Konsortium ein Informationsprogramm zum TRUST-Projekt für Haus- und Klinikärzte. Nach Vortests wurden bislang randomisiert die ersten 62 Patienten für die Studie registriert.

Um die Dateneingabe und Auswertung zu vereinfachen, führten die Partner einen Testlauf für ein Online-Portal mit elektronischen Patientenakten durch. Die Plattform ermöglicht die Datenanalyse, Dokumentation und Validierung über das Rechenzentrum des Projekts und wertet auch Daten aus Schilddrüsenfunktionstests aus.

Die TRUST-Studie soll damit Unsicherheiten und Kontroversen im Zusammenhang mit der Behandlung älterer SCH-Patienten ausräumen. Positive Ergebnisse von Hormonersatztherapien werden die Wissensgrundlage für klinische Studien bilden, um die Lebensqualität dieser Patienten deutlich zu verbessern.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Life Sciences
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben