Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ERACAPS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 291864
Gefördert unter: FP7-KBBE
Land: Vereinigtes Königreich

Netzwerk für Pflanzenwissenschaften sorgt in Europa für Nahrung und Strom 

Förderorganisationen in der EU und darüber hinaus haben ein Netzwerk geschaffen, das die Forschung in den Pflanzenwissenschaften koordinieren und sich mit künftigen Herausforderungen der Landwirtschaft befassen soll.  
Netzwerk für Pflanzenwissenschaften sorgt in Europa für Nahrung und Strom 
Europa steht in den kommenden Jahren vor einer Vielzahl von Herausforderungen in der Landwirtschaft, wenn es etwa um Ernährungssicherheit, Landnutzung und Klimawandel geht. Pflanzenwissenschaftliche Forschung hat das Potenzial, qualitativ hochwertige Lebensmittel und Kraftstoffe für eine wachsende Bevölkerung auf eine sichere und nachhaltige Art und Weise zu liefern. Allerdings muss sie dafür auch koordiniert werden.

Das Projekt ERACAPS (ERA-NET for Coordinating Action in Plant Sciences) wollte die Zusammenarbeit in den Pflanzenwissenschaften durch die Koordinierung und Finanzierung von transnationaler Forschung fördern. Die Mitglieder des Konsortiums erstellten ein sich selbst tragendes Netzwerk im Rahmen des europäischen Forschungsraums (European Research Area Network, ERA-Net) für den Austausch von bewährten Praktiken und Finanzierungsquellen sowie den Informationsaustausch und gemeinsame Aktivitäten.

Die Projektmitglieder entwickelten enge Beziehungen zu nahe stehenden Organisationen wie der Initiative zur gemeinsamen Planung der Forschungsprogramme im Bereich Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und Klimawandel (FACCE-JPI) und der Europäischen Organisation für Pflanzenwissenschaften (EPSO). Außerdem wurde eine öffentlich zugängliche Datenbank für Pflanzenwissenschaften ins Leben gerufen, um die Zusammenarbeit zwischen ERA und internationalen Forschern in verschiedenen Ländern zu fördern.

Ein wesentliches Ergebnis des Projekts war eine größere nachhaltige Zusammenarbeit und Kooperation zwischen Partner- und Beobachterländern und dem Konsortium. Die neu entwickelten Strategien haben die Art und Weise, wie die Förderstellen für Pflanzenwissenschaften und die Forschungsgemeinschaft arbeiten, indem vernetzte Forscher Wissen austauschen und Forschungseinrichtungen gemeinsam genutzt werden.

Gemeinsame Forschungen in einem so weiten Rahmen und mit einer solchen Offenheit führten zur Entwicklung einer kohärenten grenzüberschreitenden Politik auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Wie wichtig es ist, die besten Wissenschaftler für den Aufbau von Beziehungen, das gegenseitige Lernen und die Ausrichtung der Forschungsprioritäten in den Pflanzenwissenschaften zusammenzubringen, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Das Netzwerk ERA-CAPS machte bedeutende Fortschritte für die Bewältigung der Herausforderungen in den Pflanzenwissenschaften und bezüglich der Notwendigkeit, hochwertige, sichere und nachhaltige Lebensmittel, Futtermittel und Kraftstoff-Lösungen für eine wachsende Bevölkerung zu liefern.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Pflanzenwissenschaften, transnationale Forschung, ERA-NET, European Research Area Network, Europäische Organisation für Pflanzenwissenschaften, Partnerland, Beobachterland 
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben