Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

JIF4FLIGHT — Ergebnis in Kürze

Project ID: 298114
Gefördert unter: FP7-JTI

Werkzeuge für umweltfreundlichere Flugzeuge

Die Luftfahrt ist ein wesentliches Element der globalen Gesellschaft von heute. Sie bringt Menschen und Kulturen zusammen und schafft Wirtschaftswachstum. Das JIF4FLIGHT-Projekt wird nun dazu beitragen, neue Tragflächen für die umweltfreundlicheren Flugzeuge der Flugzeugindustrie von morgen zu entwickeln.
Werkzeuge für umweltfreundlichere Flugzeuge
Das EU-finanzierte Projekt 'Final assembly line assembly jigs and fixtures for flight test demonstrator' (JIF4FLIGHT) leistet einen Beitrag zu Europas Initiative Clean Sky. Die Luftverkehrsbranche schenkt der zunehmenden Besorgnis der Öffentlichkeit hinsichtlich Umweltproblemen wie Luftverschmutzung, Lärm und Klimawandel viel Aufmerksamkeit. Infolgedessen wurde Clean Sky gestartet, eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Europäischen Kommission und der Luftfahrtindustrie, welche die Umweltauswirkungen des Luftverkehrs verringern soll.

Als Bestandteil dieser Bemühungen ist Airbus an dem Programm zu intelligenten Starrflüglern (Smart Fixed Wing Aircraft, SFWA) beteiligt, um innovative Tragflächen- und Triebwerkstechnologien zu demonstrieren, von denen man große Vorteile für die Umwelt erwartet. Dazu zählen 25 bis 35 % weniger Treibstoffverbrauch, 25 bis 35 % weniger Kohlendioxidemissionen (CO2) sowie 5 bis 7 Dezibel weniger Lärm. Die Partner im JIF4FLIGHT-Projekt tragen zu diesem Ziel mit der Entwicklung, Fertigung und Zulieferung der Vorrichtungen für das BLADE-Projekt des SFWA-Programms bei, das an einer A340 eine Laminarströmungstragfläche unter Flugbedingungen erproben wird.

Die von den Partnern zu liefernden Werkzeuge werden zur Demontage der vorhandenen Außenflügel von einer A340 und zum Ersetzen dieser durch neue Laminarströmungsflügel zwecks Erprobung eingesetzt werden. In der Vorentwurfsplanung erarbeiteten die Partner Konzepte und Entwürfe für die erforderlichen komplexen Werkzeuge, die von Airbus akzeptiert wurden. Mit dem Fortschreiten des BLADE-Projekts wird man diese Entwürfe an neue Anforderungen anpassen, was zu einer Verlängerung des Projekts führen wird.

Die Projektergebnisse werden bestätigen, dass ein spezielles Tragflächenprofil die Laminarströmung mit akzeptabler Stabilität aufrechterhalten kann. Letztlich wird die Umsetzung dieser Technologie bei kommerziellen Flugzeugen zu einem effizienteren und umweltfreundlicheren Luftverkehr der Zukunft hinführen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Scientific Research
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben