Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

BiomarCaRE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 278913
Gefördert unter: FP7-HEALTH
Land: Deutschland
Bereich: Gesundheit

Verbesserte Biomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Forscher haben wichtige neue Biomarker identifiziert, um das Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen in den europäischen Bevölkerungen zu beurteilen.
Verbesserte Biomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Die hohe Inzidenz von kardiovaskulären Erkrankungen stellt eine erhebliche sozioökonomische Belastung für die entwickelten Länder dar. Eine umfangreiche klinische Forschung hat Biomarker identifiziert, die das Risiko von Herzerkrankungen vorhersagen, aber ihre vergleichende Aussagekraft zwischen den verschiedenen europäischen Regionen und ihre Rolle für die personalisierte Medizin bleibt ungewiss.

Um dieses Problem zu beheben, verwendete die EU-finanzierte Initiative BIOMARCARE (Biomarker for cardiovascular risk assessment in Europe) europäische Kohorten, um eine groß angelegte Biomarker-Bestimmung durchzuführen. Die Forscher wollten ein Gesamtbild des prädiktiven Werts von bestehenden und neuen Biomarkern liefern.

BIOMARCARE verwendete modernste Omik-Daten (Proteomik, Transkriptomik, Metabolomik und miRNA), um neue Biomarker auf Basis ihrer Assoziation mit kardiovaskulärem Risiko und Krankheits-Phänotyp zu identifizieren.

Das Konsortium validierte etablierte und neue Biomarker in der europäischen Bevölkerung und Krankheitskohorten und versuchte diejenigen zu identifizieren, die nützlich für die kardiovaskuläre Risikobewertung sind. Nach der Bewertung verschiedener europäischer Populationen identifizierten und validierten die Forscher kardiovaskuläre Biomarker wie etwa hochempfindliches Troponin I, NT-proBNP sowie neuartige Marker wie Metaboliten und microRNAs.

Die Partner von BIOMARCARE schufen eine zentrale Datenverarbeitungseinrichtung, die Daten aus den verschiedenen Studienorten harmoniert und sie für Analysen aufbereitet.

Diese Ergebnisse werden zu einer Strategie für eine individuelle Risikovorhersage von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitragen. Die Assoziation von Biomarkern mit Lebensstil und Medikation soll helfen, neue gesundheitspolitische Entscheidungen zu formulieren und hoffentlich zur Reduzierung kardiovaskulärer Krankheiten beitragen.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Life Sciences

Schlüsselwörter

Biomarkers, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, BIOMARCARE, Troponin I, microRNAs, Omik
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben