Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

GBSSD(2) — Ergebnis in Kürze

Project ID: 270601
Gefördert unter: FP7-JTI

Zukünftige Flugzeugtragflächen vervollkommnen

Eine natürliche laminare Strömung (Natural Laminar Flow, NLF) über der Oberfläche einer Flugzeugtragfläche minimiert den Luftwiderstand, verbessert die Leistung und reduziert Emissionen. EU-finanzierte Wissenschaftler arbeiteten an der Entwicklung eines bodengestützten Prototypen, der Design-Konzepte veranschaulicht.
Zukünftige Flugzeugtragflächen vervollkommnen
Die NLF-Tragfläche hat Schlüsselbedeutung für die nächste Generation von Flugzeugkonzepten sowie das Programm Clean Sky, das wohl ehrgeizigste europäische Luftfahrtforschungsprogramm aller Zeiten. Im Vergleich zu konventionellen Tragflächen, die es mit turbulenten Strömungen zu tun bekommen, erfordern NLF-Tragflächen andere Flügelarchitekturen, Tragflächendefinitionen sowie Design- und Fertigungskonzepte. Die Ingenieure sind hier mit sehr engen Toleranzen in Bezug auf die Oberflächenrauheit, Welligkeit und Oberflächenverschmutzung konfrontiert.

Das von der EU geförderte Projekt "Design and manufacture of a ground based structural/systems demonstrator (phase 2)" (GBSSD (2)) konzentrierte sich auf die Entwicklung eines detaillierten Entwurfs für die Anströmkante (Leading Edge, LE) einer NLF-Tragfläche. Die Wissenschaftler bauten auf Empfehlungen auf, die sich aus Phase 1 des Programms hinsichtlich der Verbindungen und Systeme zum Schutz vor Tragflächenvereisung (Wing Ice Protection System, WIPS) ergaben. Man widmete sich mehreren Schlüsselfragen wie der Demonstration eines in die Haut der Anströmkante integrierten Systems zum Schutz vor Tragflächenvereisung unter wechselnden Temperaturbedingungen, eines Anströmkantenerosionsschutzes mit vollständigem Blitzschutz und eines funktionsfähigen Krügerklappenmechanismus zur Auftriebsverstärkung (Lift Enhancement). Man lieferte sechs umfassende Berichte über technische Weiterentwicklungen zu diesen Themen sowie Zuverlässigkeit und Wartung.

Die Arbeiten im Rahmen von GBSSD(2) legten den Grundstein für die in Phase 3 erfolgende Validierung der Design- und Fertigungskonzepte. Fertigung, Flugtests und Zertifizierung einer Komposit-NLF-Tragfläche werden eine zentrale Rolle beim Erreichen der Ziele der Initiative Clean Sky spielen. Die nächste Flugzeuggeneration wird weniger Treibstoff verbrauchen und auf diese Weise weniger Emissionen verursachen. Der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Luftfahrt- und Raumfahrtindustrie sollte dies zuträglich sein.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben