Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ECLIPSE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 282688
Gefördert unter: FP7-ENVIRONMENT
Land: Norwegen

Bessere Atmosphärenmodellen zu kurzlebigen Schadstoffen

Chinesische und europäische Wissenschaftler haben sich mithilfe von innovativen chemischen Methoden und Klimamodellen um ein besseres Verständnis der wichtigsten atmosphärischen Prozesse bemüht. Darüber hinaus bewerteten sie mithilfe von Boden- und Satellitenbeobachtungen Computermodelle für kurzlebige Klimaschadstoffe (SLCP) und ihren Langstreckentransport.
Bessere Atmosphärenmodellen zu kurzlebigen Schadstoffen
Das Projekt ECLIPSE (Evaluating the climate and air quality impacts of short-lived pollutants) entwickelte und erprobte Emissionsminderungsstrategien für kurzlebige chemische Stoffe in der Atmosphäre und quantifizierten die Auswirkungen auf Klima und Luftqualität. Zu den untersuchten SCLP gehörten Methan, Aerosole und Ozon sowie deren Vorläuferarten.

Die Projektmitglieder zeigten, dass die Berücksichtigung von Emissionen aus dem Abfackeln von Gasen in einem globalen Emissionsinventar helfen kann, den hohen beobachteten Rußkonzentrationen in der Arktis in Winter und Frühjahr zu entsprechen.

Emissionsdaten wurden für heutige Referenzsimulationen mit vier fortgeschrittenen Simulationsmodellen der Erde und sechs Chemietransportmodellen verwendet. Die Modelle wurden mit einer Reihe von Boden- und Satelliten-Beobachtungsdatensätzen aus der Arktis, Asien und Europa verglichen.

Globale Temperaturpotenziale, Treibhauspotenzial und andere Klimametriken wurden für verschiedene chemische Spezies und über verschiedene Zeiträume verglichen. Die Konsortialpartner kontrastierten auch die Auswirkungen der verschiedenen Verkehrsträger auf das Klima und verwendeten die Ergebnisse, um Emissionsausgleich-Strategien einzurichten und die Verkehrsplanung zu verbessern.

ECLIPSE quantifizierte die Auswirkungen von SLCP sowohl auf die Luftverschmutzung als auch auf den Klimawandel und identifizierten Minderungsmaßnahmen. Für Interessengruppen, politische Entscheidungsträger und die breite Öffentlichkeit wurde eine Broschüre hergestellt. Die enthaltenen Informationen werden politischen Entscheidungsträgern ein besseres Verständnis zu den Auswirkungen von kurzlebigen klimabeeinflussenden chemischen Emissionen auf Klima und Luftqualität liefern.

Die Daten aus dem Projekt werden den Vergleich dieser kurzlebigen Stoffe mit langlebigen klimabeeinflussenden Stoffen (wie Kohlendioxid) ermöglichen. Die Informationen werden dann in Beurteilungen von Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität und zur Eindämmung von Auswirkungen des Klimawandels eingearbeitet werden.

Verwandte Informationen

Schlüsselwörter

Atmosphärisch, kurzlebige Schadstoffe, Klima, SLCP, Luftqualität, Emissionen, Klimaverschiebung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben