Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

TECC-AE — Ergebnis in Kürze

Project ID: 211843
Gefördert unter: FP7-TRANSPORT

Flugtriebwerke mit umweltfreundlicherer Verbrennung

Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe werden neben Kohlendioxid (CO2) viele verschiedene Schadstoffe freigesetzt. Neuartige Verbrennungstechnologien versprechen die Emissionen von Motoren in der Luftfahrt zu minimieren – und das zu wettbewerbsfähigen Preisen.
Flugtriebwerke mit umweltfreundlicherer Verbrennung
Flugtriebwerke stoßen Stickstoffoxide (NOx), Kohlenmonooxid (CO), volatile organische Verbindungen wie unverbrannte Kohlenwasserstoffe (HC), Schwefeloxide (SOx) und Ruß aus. NOx nimmt zusammen mit unverbrannten HC und bestimmten Emissionen im Ozonabbau in der Stratosphäre eine wichtige Rolle ein und ist einer der Hauptverursacher von Smogbildung in Bodennähe. NOx und SOx führen zur Versauerung von Smog. Eine geringere Schadstoffemission von Flugtriebwerken hat somit deutliche Vorteile für die Umwelt und die öffentliche Gesundheit.

Magermotoren sind eine der am meisten versprechenden Technologien für einen grüneren Luftverkehr. Das EU-finanzierte Projekt "Technologies enhancement for clean combustion in aero-engines" (TECC-AE) entwickelte einen mehrstufigen Verbrennungsmotor mit deutlich geringeren Emissionen von NOx, unverbrannten HC und CO. Außerdem erreichte es dies in einer leichtgewichtigen, einfachen und kosteneffektiven Umgebung. Die Gewichtseinsparung führt zu einem niedrigeren Treibstoffverbrauch und geringeren CO2-Emissionen.

TECC-AE entwickelte ein umfassend optimiertes kompaktes Einspritzsystem mit ultrageringen NOx-Emissionen und geringer Verbrennungstemperatur, wodurch weniger NOx entsteht. Es umfasst ein optimiertes Kühlsystem und verbesserte Techniken zur Minimierung der Auswirkung einer unsteten Zufuhr auf Einspritz- und Verbrennungssysteme mit ultrageringen NOx-Emissionen. Anhand während des Projekts entwickelter Modelle für numerische Strömungsdynamikberechnung wurde eine optimale Umwelt- und Betriebsleistung sichergestellt. Außerdem erzielten Wissenschaftler wichtige Kosteneinsparungen in der Entwicklung, dem Erwerb, der Wartung und dem Betrieb.

Man erwartet, dass die Projektergebnisse die Übernahme der Technologie der Magermotoren mit internen mehrstufigen Einspritzsystemen vorantreiben. Die Technologie sollte sich deutlich auf die Umwelt und die öffentliche Gesundheit auswirken, ganz zu schweigen von der Zertifizierung für Flugzeuge und der Wettbewerbsfähigkeit der Luft- und Raumfahrt.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Aerospace Technology
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben