Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

ATLAB — Ergebnis in Kürze

Project ID: 285989
Gefördert unter: FP7-REGPOT
Land: Polen

Polnischer Geochemieforschung wird neuer Schwung verliehen

Das polnische ATLAB-Zentrum ist eine mehrfach profilierte Forschungseinheit, die auf die Entwicklung und Anwendung der Isotopengeochemie ausgerichtet ist. Dank EU-Finanzierung kann das Zentrum nun sein gesamtes Forschungspotenzial ausschöpfen.
Polnischer Geochemieforschung wird neuer Schwung verliehen
Das Projekt ATLAB (Action towards laboratories' enhancement and know-how exchange for advanced research on geosystem) zeichnete für Laboraufrüstungen, die Anwerbung neuer Fachleute sowie die Verstärkung des Wissensaustauschs verantwortlich. Diese Bemühungen haben das Humankapital am ATLAB aufgewertet sowie dessen technische Fähigkeiten verbessert.

Das am Institut für Geologische Wissenschaften der Polnischen Akademie der Wissenschaften (Institute of Geological Sciences, Polish Academy of Sciences) angesiedelte Zentrum wird nun in der Lage sein, modernere Ansätze und Innovationen in der irdischen und außerirdischen Geosystemforschung zu entwickeln. Das wiederum wird einer besseren Integration in den Europäischen Forschungsraum (EFR) dienen. Im Rahmen des Projekts waren neun externe Forscher angestellt und es fanden viele ein- und ausgehende Besuche von Fachleuten auf dem Gebiet statt. Auch zehn Ausrüstungsteile wurden angeschafft.

Zudem organisierte das Projektteam netzwerkfördernde Besuche und Workshops und es nahm an etlichen Konferenzen von Weltniveau teil. Schwerpunkte sind Themen wie Innovation, individuelle Eigentumsrechte und Kooperation innerhalb der Industrie. Allerdings profitierte nicht nur die Wissenschaft, die die Förderungs- und Verbreitungsmaßnahmen einen wichtigen Einfluss auf die soziale und wirtschaftliche Entwicklung auf regionaler Ebene ausgeübt hat.

Dieses laufende Projekt wird durch den Ausbau von Forschung, Weiterbildung sowie Entwicklungskapazität und -ressourcen eine sehr positive Rolle bei der Steigerung des Forschungspotenzials des ATLAB-Zentrums spielen. Es unterstützt außerdem einen innovativen Ansatz in Richtung der Geowissenschaften und förderte die Kooperation mit der Industrie.

Der Erfolg am ATLAB hat polnische Forschende aus anderen Teilen der Welt zurückgebracht sowie positiven Einfluss auf den Laborbetrieb, das Forschungsprogramm und die Qualität der ausgeführten Arbeit genommen. Das Projekt leistete gleichermaßen Hilfestellung bei der Realisierung einer nachhaltigen Entwicklung des ATLAB-Zentrums auf Grundlage von Forschungsqualität und Wettbewerbsfähigkeit, wodurch die Innovationstätigkeit im geowissenschaftlichen Sektor zunimmt und die regionale Entwicklung gefördert wird.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

mehrfach profilierte Forschung, Isotopengeochemie, terrestrische Geosysteme, Europäischer Forschungsraum, Innovation, individuelle Eigentumsrechte
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben