Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

INCRIS — Ergebnis in Kürze

Project ID: 294960
Gefördert unter: FP7-INCO
Land: Ukraine

Mehr Straßenverkehrsforschung verbessert Verkehrsinfrastruktur in der Ukraine

Eine EU-Initiative unterstützt die Belebung der Forschung im Bereich Straßenverkehr in der Ukraine. Positive Auswirkungen in Bezug auf die Herausforderungen, welche die Modernisierung der Infrastruktur und die Unterstützung der ukrainischen Wirtschaft betreffen, werden spürbar sein.
Mehr Straßenverkehrsforschung verbessert Verkehrsinfrastruktur in der Ukraine
Die an einem Hauptverkehrskorridor zwischen Ost und West liegende Ukraine könnte enorm von der EU-Unterstützung in der Verkehrsforschung profitieren. Das EU-finanzierte Projekt INCRIS (Improving international cooperation and R&D road infrastructure strategy for Ukraine) sollte das ukrainische Shulgin State Road Research Institute (DNDI) modernisieren sowie in den Europäischen Forschungsraum (EFR, European Research Area, ERA) integrieren.

INCRIS erleichterte den Informationsaustausch zwischen dem DNDI und weiteren Zentren mit Hilfe einer zweisprachigen Internetseite, englischer Übersetzungen der Forschungsresultate des Zentrums und der Teilnahme an internationalen Konferenzen. Projektmitglieder trieben überdies die Einrichtung von gemeinsamen Experimenten voran.

Die Partnerschaften zwischen dem DNDI und EU-Forschungszentren wurden mit Hilfe von mehr als elf multilateralen Kurzbesuchen zwischen dem DNDI und den Mitgliedsinstituten des Europäischen Forums der Autobahn-Forschungsstätten (Forum of European National Highway Research Laboratories) gestärkt, an denen mehr als 50 Forscher beteiligt waren. Zu diesem Zweck wurden außerdem zwei Autobahninfrastruktur-Workshops organisiert.

Das Team entwickelte Trainingsmodule, eins für Finanzmanagement und fünf für Projektmanagement, die mehr als 20 DNDI-Mitarbeiter in Projekte des Siebten Rahmenprogramms (RP7) und von Horizont 2020 einbanden und ermöglichte den Wissenstransfer in Bezug auf bewährte Praktiken.

Um den Wirkungsbereich des DNDI und die regionale Abdeckung in der Ukraine zu verstärken sowie dessen Reaktionsfähigkeit auf die sozioökonomischen Bedürfnisse des Landes zu verbessern, wurde ein neuer Weg für Forschung und Entwicklung (FuE) angelegt. Im Sinne dieses Ziels entwarf man einen Überblick über die aktuelle Forschungs- und Entwicklungsstrategie und verglich dann die relevanten EU-Institutsstrategien. Am DNDI wurden zwei FuE-Strategie-Workshops abgehalten und die wichtigsten DNDI-Akteure identifiziert und deren Erwartungen bewertet. Auf dieser Grundlage wurde eine langfristige FuE-Strategie für den Zeitraum 2014-2028 vorgeschlagen. Das Team erstellte einen Aktionsplan, um die Umsetzung der Anfangsphasen der Strategie zu gewährleisten.

Dank INCRIS wird nun die Verkehrsinfrastruktur in der Ukraine stark verbessert werden. Außerdem wird die Gesamtkapazität des führenden ukrainischen Straßenforschungszentrums gestärkt.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Regional Development

Schlüsselwörter

Forschung im Bereich Straßenverkehr, Verkehrsinfrastruktur, Ukraine, internationale Kooperation, Straßenverkehrsinfrastruktur
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben