Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

FP7

UMBRELLA — Ergebnis in Kürze

Project ID: 282775
Gefördert unter: FP7-ENERGY
Land: Deutschland

Neue Werkzeuge für einen sicheren Stromnetzbetrieb

Der grenzüberschreitende Austausch und der wachsende Anteil an intermittierenden erneuerbaren Energiequellen (RES) bedrohen einen sicheren Betrieb des europäischen Stromsystems. Eine EU-Initiative schuf ein Set von Managementwerkzeugen, um dieses Problem zu lösen.
Neue Werkzeuge für einen sicheren Stromnetzbetrieb
Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) stehen vor immer komplexer werdenden Anforderungen in Bezug auf die Zusammenarbeit, um einen zuverlässigen Netzbetrieb des aktuellen und zukünftigen EU-weiten Stromnetzes zu gewährleisten.

In diesem Sinne entwickelte das EU-finanzierte Projekt UMBRELLA (Toolbox for common forecasting, risk assessment, and operational optimisation in grid security cooperations of transmission system operators (TSOs)) eine Toolbox für ein innovatives Stromfluss-Management in zukünftigen Stromanlagen mit erheblichen Anteilen an intermittierenden RES.

Die Projektpartner entwickelten eine spezielle innovative Toolbox, um die Bemühungen der ÜNB und der regionalen Kooperationsinitiativen für Sicherheit (RSCI) für einen sicheren Netzbetrieb in zukünftigen Stromnetzen zu unterstützen. Mit der Toolbox können ÜNB in einem koordinierten europäischen Zielsystem agieren, wo regionale Ansätze zusammenkommen, um die bestmögliche Nutzung der Strominfrastruktur zu gewährleisten.

Die entwickelte Toolbox wird in verschiedenen Betriebszeitrahmen verwendet werden und umfasst mehrere Schlüsselkomponenten. Die erste ist eine Simulation der Unsicherheiten durch Marktaktivitäten und RES. Die zweite ist ein deterministischer und probabilistischer Optimierungsrahmen für Korrekturmaßnahmen, um simulierte Risiken zu verschiedenen Zeitskalen und die zunehmende Systemkomplexität bewältigen. Auf diese Weise lassen sich die Gesamtkosten der Unsicherheit reduzieren, während gleichzeitig Systemsicherheit und Übertragungskapazität gesteigert werden. Die letzte sind risikobasierte Assessment-Tools für erwartete Systemzustände mit und ohne Korrekturmaßnahmen.

Das UMBRELLA-Team lieferte eine Reihe von Empfehlungen für relevante Interessengruppen. Diese Vorschläge helfen, Interoperabilität und Sicherheit im pan-europäischen Verbundsystem zu verbessern, und ermöglichen den Datenaustausch, so dass die entwickelten Software-Tools von den ÜNB und innerhalb von RSCI angewendet werden können.

UMBRELLA trug wesentlich zur Stromnetzsicherheit angesichts zunehmender grenzüberschreitender Herausforderungen und der Verwendung von intermittierenden RES bei.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Energy Saving

Schlüsselwörter

Stromnetz, erneuerbare Energien, Übertragungsnetzbetreiber, UMBRELLA, Netzsicherheit
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben