Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Die Realisierung von Netzen und Anwendungen - Das neue Transeuropäische Netze-Programm

Kürzlich wurde im CORDIS Focus ein Sonderbeitrag über das neue ProgrammTranseuropäische Telekommunikationsnetze (TEN-Telecom) veröffentlicht. Der Text dieses Beitrags wird nachstehend für alle Online-Leser wiedergegeben.

EINFÜHRUNG VON NICHOLAS ARGYRIS (DIREKTOR DER EUROPÄISC...
Kürzlich wurde im CORDIS Focus ein Sonderbeitrag über das neue ProgrammTranseuropäische Telekommunikationsnetze (TEN-Telecom) veröffentlicht. Der Text dieses Beitrags wird nachstehend für alle Online-Leser wiedergegeben.

EINFÜHRUNG VON NICHOLAS ARGYRIS (DIREKTOR DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION, GD XIII/A)

Das TEN-Telecom-Programm befaßt sich mit der Durchführbarkeit, der Validierung und den Einsatzaktivitäten im Bereich der Telekommunikationsnetze, -dienstleistungen und -anwendungen. Damit unterscheidet es sich von den anderen von der EU geförderten FuE-Programmen im Bereich der Telekommunikation. 1998 ist für die weitere Entwicklung von TEN-Telecom ein Schlüsseljahr, denn es handelt sich um das erste Jahr der Durchführung dieses Programms auf der Basis neuer, umfassender Leitlinien, die in der vom Europäischen Parlament und dem Rat verabschiedeten Entschließung vom 17. Juni 1997 festgelegt wurden. TEN-Telecom soll Projekte fördern, mit denen nachhaltige Maßnahmen mit starker sozialer und geschäftlicher Wirkung generiert werden können.

Durch Unterstützung der Studienphase, der Pilotprojekte und durch praktische Demonstrationen (in einzelnen Fällen sogar bei den ersten Schritten der Einsatzphase) versetzt dieses Programm mehrere Betreiber in die Lage zur Zusammenarbeit bei der Ermittlung der Vorbedingungen aus unternehmerischer Sicht für die Einrichtung eines neuen, innovativen Diensts oder Produkts. Damit wird es möglich, die Beantragung der erforderlichen Mittel für den Launch eines neuen Diensts als kommerziell vertretbares Unternehmen zu begründen. Auf diese Art und Weise überbrückt TEN-Telecom die Lücke zwischen technischer Entwicklung und kommerzieller Tätigkeit auf dem Gebiet der globalen Telekommunikation.

Der Zeitpunkt wurde perfekt gewählt. Die Liberalisierung eröffnet neuen Betreibern den Markt, und die geplante Erweiterung der Europäischen Union öffnet neue Wege zur Deckung der Nachfrage nach verbesserten und erweiterten Telekommunikationsnetzen, -diensten und -anwendungen in allen Teilen Europas.

Während die besonderen Ereignisse auf dem Gebiet der Technologie und der Industrie, der Globalisierung und der ablaufenden Liberalisierung die Telekommunikationsindustrie transformieren, hat der private Sektor die Aufgabe, zu reagieren. Dazu muß er sich neuen Herausforderungen stellen und die erforderlichen Kapitalinvestitionen tätigen. Aber auch die EU und die Mitgliedstaaten können und müssen eine katalytische Rolle übernehmen, um den Übergang zur Informationsgesellschaft zu fördern. Dazu muß sie die erforderlichen Projekte für das Abheben des Marktes bereit haben. TEN-Telecom spielt bei diesem Prozeß eine wichtige Rolle.

Weitere Abschnitte über diesen Beitrag sind im Text-Feld (TXT) unten zu finden.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben