Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission schlägt die Öffnung des SAVE II-Programms für die mittel- und osteuropäischen Länder vor

Die Europäische Kommission hat eine Reihe von Vorschlägen zur Entscheidung durch den Rat veröffentlicht, die das Programm für rationelle Energienutzung (SAVE II) bestimmten mittel- und osteuropäischen Beitrittsländern zugänglich machen würden.

Die Vorschläge beziehen sich auf...
Die Europäische Kommission hat eine Reihe von Vorschlägen zur Entscheidung durch den Rat veröffentlicht, die das Programm für rationelle Energienutzung (SAVE II) bestimmten mittel- und osteuropäischen Beitrittsländern zugänglich machen würden.

Die Vorschläge beziehen sich auf Bulgarien, die Republik Tschechien, Litauen, Polen, Rumänien und die Republik Slowakien, die sich bereits zu diesem Zeitpunkt bereiterklärt haben, an SAVE II teilzunehmen.

Die Teilnahme von Organisationen dieser Länder erfolgt im Prinzip auf der gleichen Basis wie die Teilnahme von Organisationen der EU-Mitgliedstaaten. Um jedoch eine angemessene gemeinschaftliche Dimension der Maßnahmen aufgrund dieses Programms zu gewährleisten, ist für jedes Projekt eine Mindestanzahl von EU-Partnern erforderlich.

Die Entscheidungsentwürfe legen auch die jährlichen finanziellen Beiträge fest, die die einzelnen Länder zur Finanzierung der Teilnahme an diesem Programm aufbringen müssen.

Verwandte Informationen

Programme

Länder (6)

  • Bulgarien, Tschechische Republik, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben