Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Klassifizierung von Normungsanforderungen im elektronischen Geschäftsverkehr

Die Europäische Kommission, GD III, hat eine Ausschreibung betreffend eine Studie über die Klassifizierung von Normungsanforderungen im elektronischen Geschäftsverkehr veröffentlicht.

Die Studie wird, wie schon in den Mitteilungen "Standardisierung und die globale Informationsgesellschaft: der europäische Ansatz" (KOM(96)359), und "Eine europäische Initiative im elektronischen Handel" (KOM(97)157) angesprochen, folgende Ziele haben:

- Definition und Beschreibung eines Referenzmodells für globalen, offenen und allgegenwärtigen elektronischen Geschäftsverkehr;
- Analyse derzeitiger Marktentwicklungen zur Unterstützung dieses offenen Modells;
- Analyse der Aussicht auf konsensgestütze kommerzielle Lösungen für die Förderung einer offenen Umwelt;
- Bewertung des Bedarfs an rechtlichen und regulierenden Massnahmen zum Schutz des lauteren Wettbewerbs und zur rechtlichen Unterstützung der Interoperabilität;
- Erstellung einer Klassifizierung von politischen Massnahmen im Bereich Standardisierung zur Unterstützung des offenen globalen Referenzmodells.

Die Studie ist innerhalb von fünf Monaten durchzuführen.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben