Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Synopsen von ELOISE-Projekten mit MAST-Finanzierung

Die Europäische Kommission hat vor kurzem ein Buch mit Synopsen von Projekten veröffentlicht, die im Rahmen des EU-Programms für Meereswissenschaft und -technologie (MAST) unterstützt wurden. Diese Projekte sind ein Teil der europäischen Studien über Land-Meer Wechselwirkung (...
Die Europäische Kommission hat vor kurzem ein Buch mit Synopsen von Projekten veröffentlicht, die im Rahmen des EU-Programms für Meereswissenschaft und -technologie (MAST) unterstützt wurden. Diese Projekte sind ein Teil der europäischen Studien über Land-Meer Wechselwirkung (ELOISE), eine gemeinschaftliche Initiative der Forschungsprogramme Umwelt und Klima und MAST zusammen mit dem Programm für Internationale Kooperation (INCO).

Im Anschluß an den Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen 1995 wurden während der ersten Phase von ELOISE insgesamt 15 erfolgreiche Projekte ausgewählt und 1996 begonnen. Sieben dieser Projekte werden im Rahmen des MAST-Programms finanziert, einschließlich des Projekts Stickstoffkreislauf in Flußmündungen (NICE), des Projekt für physikalischen Druck und biogeochemische Flüsse in flachen Küstenökosystemen (PHASE) und des Projekts für verwickelte Schwefel- und Kohlenstoffzyklen in Phagozyt-dominierten Ökosystemen (ESCAPE).

Die Veröffentlichung enthält folgende Informationen über jedes Projekt:

- Angaben über Kontaktstellen während der Projektdauer, EG-Finanzierung und Kontaktangaben über den verantwortlichen EG-Wissenschaftler;
- Die Ziele jedes Projekts;
- Die hauptsächlich ausgeführte Arbeit;
- Technische Ansätze und Leistungen;
- Kontaktangaben für den Koordinator jedes Projekts.

Das Buch wird 1998 aktualisiert und wird die Beschreibungen von mehreren zusätzlichen Projekten enthalten, die im Anschluß an den zweiten Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen (Schlußtermin: Januar 1997) ausgewählt wurden.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben