Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Vorschlag für WTO-Debatte über elektronischen Handel

Die EU hat eine Debatte in der Welthandelsorganisation (WTO) über die Beseitigung der Hindernisse für den elektronischen Geschäftsverkehr und die Aufstellung einer Reihe von grundlegenden Prinzipien gefordert, um die Transparenz zu verbessern und den on-line Handelsfragen Rech...
Die EU hat eine Debatte in der Welthandelsorganisation (WTO) über die Beseitigung der Hindernisse für den elektronischen Geschäftsverkehr und die Aufstellung einer Reihe von grundlegenden Prinzipien gefordert, um die Transparenz zu verbessern und den on-line Handelsfragen Rechtssicherheit hinzuzufügen. Dies würde die Klärung und womöglich die Revision bestehender internationaler Handelsregeln im Zusammenhang mit elektronischen Transaktionen umfassen.

Im Mittelpunkt der vorgeschlagenen Agenda für die WTO-Debatte stehen fünf Hauptthemen:

- Vereinbarung darüber, keinen Zoll auf den Import von on-line Diensten zu erheben;
- Gewährleistung des effektiven Schutzes von Privatpersonen;
- Die Wettbewerbsaspekte des elektronischen Handels;
- Klärung der Stellung des elektronischen Geschäftsverkehrs innerhalb WTO, um die anwendbaren WTO-Bestimmungen zu definieren;
- Debatte über elektronischen Handel in Zusammenhang mit geistigem Eigentum, staatliches Beschaffungswesen, Förderung des Handels und Informationstechnologie.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben