Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Schulunterricht über den Euro

Im Anschluß an die Versammlung des Europäischen Rates am 2. Mai 1998 und da die an der europäischen Einheitswährung teilnehmenden Länder jetzt feststehen, hat die Kommission Material veröffentlicht, in dem die mögliche Rolle für Schulen bei der Wissensbildung hinsichtlich der ...
Im Anschluß an die Versammlung des Europäischen Rates am 2. Mai 1998 und da die an der europäischen Einheitswährung teilnehmenden Länder jetzt feststehen, hat die Kommission Material veröffentlicht, in dem die mögliche Rolle für Schulen bei der Wissensbildung hinsichtlich der bevorstehenden Veränderungen und der Bedeutung des Euro in der Praxis hervorgehoben wird.

Eine Gruppe externer Experten wurde damit beauftragt, dazu beizutragen, das Informationsdefizit in bezug auf den Euro zu verringern, der ab dem 1. Januar 1999 eine offizielle Währung und ab dem 1. Januar 2002 die im Alltag verwendete Währung sein wird. Diese Gruppe untersuchte speziell die Rolle, die Schulen bezüglich der Verringerung dieses Defizits spielen könnten. In einem im Januar 1998 veröffentlichten Bericht kam sie zu dem Schluß, daß Schulen bezüglich der Bildung von Kindern über den Euro eine Schlüsselrolle zufällt.

Die Experten hoben die Tatsache hervor, daß Informationen über den Euro durch Unterrichten, nicht durch Kommunizieren, vermittelt werden müssen. Wichtige Unterrichtselemente wären das Zählen und Addieren in Cents und Euros (was sich sehr von den Währungseinheiten unterscheiden kann, an die man gewöhnt ist) sowie das Führen von Debatten über den Euro, möglicherweise unter Einbeziehung der Eltern, und das Gewährleisten des Material- und Lehrmethodenaustauschs in der ganzen EU und anderen Bildungseinrichtungen gehören.

Um sicherzustellen, daß Lehrer und Kinder Zugang zu den relevanten Informationen haben, wurden Broschüren über den Euro produziert, die Antworten auf grundlegende Fragen bieten. Die Euro-Website der Europäischen Kommission enthält ebenfalls wichtige Informationen, darunter:

- die am 2. Mai 1998 getroffenen Entscheidungen der Mitgliedstaaten, ab dem 1. Januar 1999 an der Einheitswährung teilzunehmen, und zugehörige Rechtstexte;
- visuelle Darstellungen des Euro-Symbols und der Euro-Banknoten und -Münzen;
- der Euro-Kalender, in dem wichtige Daten bei der Einführung der einheitlichen Währung notiert sind;
- alle hauptsächlichen Gemeinschaftstexte und Rechtsvorschriften, die die Einführung des Euro regeln;
- Schaubilder, in denen die Wirtschaften der Mitgliedstaaten in bezug auf die Konvergenzkriterien dargestellt werden.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben