Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Bericht über die internationale Konferenz über den Fortschritt der Ozeanographie des Mittelmeeres

Der Bericht über die internationale Konferenz über den "Fortschritt der Ozeanographie des Mittelmeeres", die im November 1997 in Rom stattfand, ist gerade erschienen. Die Konferenz wurde mit finanzieller Unterstützung und Mitwirkung des FTE-Programms der EU auf dem Gebiet der ...
Der Bericht über die internationale Konferenz über den "Fortschritt der Ozeanographie des Mittelmeeres", die im November 1997 in Rom stattfand, ist gerade erschienen. Die Konferenz wurde mit finanzieller Unterstützung und Mitwirkung des FTE-Programms der EU auf dem Gebiet der Meereswissenschaften und der Meerestechnologie (MAST) durchgeführt.

Die Veranstaltung war als Plattform für die Präsentation wichtiger wissenschaftlicher Forschungsergebnisse verschiedener, von der Kommission unterstützter Projekte über die Ozeanographie des Mittelmeeres und zur Synthese des Wissensstandes auf diesem Gebiet gedacht. Die Konferenz kennzeichnete gleichzeitig das Ende der Pilotphase und den Beginn der zweiten Phase des Zielgebiet Mittelmeer-Projekts (MTP I und II, 1993-1999), dem vom MAST-Programm geförderten, multidisziplinären Hauptprojekt.

Die Veröffentlichung enthält den vollständigen Wortlaut der Berichte des Vorsitzes, in denen die wichtigsten Punkte der verschiedenen Sitzungen der Konferenz erläutert werden. Diese behandelten insbesondere nachfolgende Themen:

- Das Mittelmeer: eine sich ändernde Umgebung;
- Die Produktivität des Meeres und die Dynamik des pelagischen Ökosystems des Mittelmeeres;
- Biochemische Ströme und die Reaktion des benthischen Ökosystems;
- Das Mittelmeer: früher und heute;
- Von den Meereswissenschaften zur Politik.

Der Band enthält außerdem Angaben über die Beiträge der Hauptredner, über die Sitzung der jungen Wissenschaftler und die Poster-Sitzungen, sowie ein vollständiges Teilnehmerverzeichnis.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben