Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Technische und wissenschaftliche Unterstützung für Minenräumungstätigkeiten

Die Europäische Kommission, GD III, hat eine Ausschreibung für die Auswahl von geeigneten Forschungseinrichtungen und -zentren, Universitäten und Unternehmen zur Erbringung von Dienstleistungen zur Unterstützung im Bereich Hochleistungsinformationsverarbeitung (HPCN) im Rahmen des ESPRIT-Programms bekanntgemacht.

Die ausgeschriebenen Dienstleistungen sind in sechs Lose unterteilt:

- Los 1: Benutzung der Signaturverzeichnisse von Antipersonenlandminen (APL) für F & E im Bereich humanitärer Minenräumung;
- Los 2: Studie über allgemeine minenähnliche Objekte für F & E betreffend Systeme für humanitäre Minenräumung;
- Los 3: Studie über den Stand der Technik in der EU hinsichtlich der Technologie, den Produkten und der Vorgehensweise für humanitäre Minenräumung;
- Los 4: Feldstudie über die potentielle Nutzung der Informationstechnologie für humanitäre Minenräumungsvorgänge;
- Los 5: Testen der Ausrüstung oder einsatzbereiten Prototypen für die humanitäre Minenräumung;
- Los 6: Technologietransfer im Bereich Hochleistungsinformationsverarbeitung in den Mittelmeerländern.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben