Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Wissenschaftliche Schulung und Zugang zu Höhenforschungsflugzeugen

Die deutsche Forschungsanstalt DLR, das British Meteorological Office und das französische Forschungsinstitut INSU/CNRS bieten Gratiszugang zu ihren Bordausrüstungen (DLR: Falcon; INSU: ARAT/Fokker 27: und Met Office: C-130) an. Der Zugang zu diesen Einrichtungen wird dank Finanzierung unter dem Teil 'Zugang zu Großanlagen' (Access to Large-scale Facilities) des Programms Ausbildung und Mobilität von Forschungstätigen (TMR) angeboten.

Das Projekt Scientific Training and Access to Aircraft for Atmospheric Research (STAAARTE) begann im Januar 1996 und tritt jetzt seine zweite Phase an. Sein Ziel ist es, anderen Teams in Europa, die nicht über Erfahrungen bei der Durchführung von Flugzeugkampagnen verfügen, Ausbildungschanceen in Bezug auf die Durchführung einiger begrenzter Forschungsaufgaben zu geben und sich einen Eindruck über das Potential von Höhenforschungsflugzeugen zu verschaffen.

Das laufende Projekt, STAAARTE II, ist eine einjährige Verlängerung des Originalprojekts, die während des Zeitraums von Januar 1999 bis Anfang des Jahres 2000 drei Kampagnen finanziert. Jede Kampagne - die für die ausgewählten Projektteilnehmer kostenlos ist - umfaßt die Finanzierung der Reisekosten für eine vorbereitende Tagung, Erstattung von Reisekosten und Unterkunft für einen oder zwei Wissenschaftler während der Kampagne, Flugstunden im Höhenforschungsflugzeug sowie die Teilnahme an einer nachbereitenden Tagung.

Die Frist für den Empfang von Anträgen ist der 21. August 1998. Der Zuweisungsausschuß tagt ca. Ende September, um zur Teilnahme geeignete Projekte auszuwählen. Die endgültige Entscheidung fällt Ende Oktober 1998.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben