Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Jahresbericht über Kapitalinvestitionen in der Kohle- und Stahlindustrie

Die Europäische Kommission hat vor kurzem den Jahresbericht für 1997 über Kapitalinvestitionen in der Kohle- und Stahlindustrie der Europäischen Union (EU) verabschiedet. Dieser Bericht beschreibt die Investitionsstrategien der Unternehmen der Europäischen Gemeinschaft für Koh...
Die Europäische Kommission hat vor kurzem den Jahresbericht für 1997 über Kapitalinvestitionen in der Kohle- und Stahlindustrie der Europäischen Union (EU) verabschiedet. Dieser Bericht beschreibt die Investitionsstrategien der Unternehmen der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), sowie die Tendenzen hinsichtlich der Produktionskapazitäten für Kohle und Stahl in den Mitgliedstaaten auf der Basis der jährlichen Erhebungen der Kommission.

Der Bericht enthält Einzelheiten über Kapitalinvestitionen in der Kohleindustrie seit 1989, die einen anhaltenden Abwärtstrend bestätigen. Auch für die Stahlindustrie werden Zahlen gemeldet. Diese lassen erkennen, daß die Unternehmen der Stahlindustrie kräftig investieren, um die Qualität ihrer Produkte steigern zu können, und um vorhandene Produktionsstätten zu erhalten. Der Bericht schlüsselt den Kapitalaufwand auch nach der Art der Produktionsanlagen auf.

In der Hauptschlußfolgerung dieses Berichts wird darauf hingewiesen, daß die Umsätze der Stahlgesellschaften 1996 deutlich gestiegen sind, auch wenn die Stahlproduktion im Vergleich zu den vier vorhergegangenen Jahren weiterhin relativ niedrig war. Die Daten für 1997 zeigen, daß der positive Trend in der Stahlindustrie anhält und dort in größerem Umfang investiert wird. Die europäische Kohleproduktion ist jedoch wegen der Konkurrenz internationaler Kohle und anderer Energiequellen weiterhin im Sinken.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben