Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Studien über Aspekte der Telekommunikationspolitik der EU

Die Europäische Kommission, GD XIII, hat Ausschreibungen für fünf verschiedene Studien über Fragen im Bereich der Telekommunikation veröffentlicht. Jede Studie soll die derzeitige Situation in der EU analysieren und gegebenenfalls Vorschläge zur Verbesserung der Qualität der Telekommunikationsdienste innerhalb des liberalisierten EU-Marktes unterbreiten.

Studien zu den folgenden Themen sind jeweils innerhalb von neun Monaten fertigzustellen:

- Rechte zur Verlegung von Unterseekabeln in den Mitgliedstaaten und bestehende Praktiken für die Bereitstellung von Übertragungskapazitäten auf internationalen Routen, einschließlich terrestrische Leitungen, Unterseekabel und Satellitenverbindungen;
- Qualität von Sprachtelefondiensten und damit verbundene Fragen des Verbraucherschutzes;
- Bewertung der Lage im Bereich der Zusammenschaltung in der Telekommunikation in der Europäischen Union und über die erforderliche Überprüfung der ONP-Zusammenschaltungsrichtlinie 97/33/EG;
- Verbleibende Schranken für einen EU-weiten Telekommunikationsmarkt nach dem 1.1.1998;
- Verbrauchernachfrage nach Telekommunikationsdiensten und die Auswirkungen der Konvergenz fester und mobiler Netzwerke im Rahmen der Rechtsvorschriften eines freien EU-Marktes.

Fachgebiete

Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben