Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Bewertung von FuE-Systemen der südlichen EU-Mitglieder

Eine Bewertung des gegenwärtigen Zustands nationaler FuE-Systeme in den südlichen Mitgliedstaaten der EU wurde vor kurzem veröffentlicht. Die Studie betrachtet vor allem den Bereich des Wassers und zielt darauf ab, das Verständnis dieses Sektors zu erhöhen, so daß die Forschun...
Eine Bewertung des gegenwärtigen Zustands nationaler FuE-Systeme in den südlichen Mitgliedstaaten der EU wurde vor kurzem veröffentlicht. Die Studie betrachtet vor allem den Bereich des Wassers und zielt darauf ab, das Verständnis dieses Sektors zu erhöhen, so daß die Forschungspolitiken besser mit anderen Politikbereichen koordiniert werden können. Die Studie wurde vom Institute for Prospective Technological Studies (IPTS), das zur Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission gehört, in Zusammenarbeit mit der Task Force "Umwelt-Wasser" der Kommission durchgeführt.

Die Task Force wurde eingerichtet, um auf allen Ebenen eine Verbindung zwischen den relevanten gemeinschaftlichen Forschungsprogrammen und anderen Programmen zu schaffen, die Verbindungen zwischen der Forschung im Bereich des Wassers und anderen Tätigkeiten zu verbessern, die die Wasserpolitik beeinflussen und eine innovationsfördernde Umwelt im Bereich der Wassertechnologie und -bewirtschaftung anzuregen.

Die Studie beabsichtigt, die Verfügbarkeit der Information über den Stand der Forschung zu erhöhen, um eine Basis für das Verständnis anderer institutioneller und finanzieller Aspekte zu schaffen. Sie ist vor allem an Entscheidungsträger gerichtet, die mit der Entwicklung verbesserter Synergien zwischen FuE und anderen Politiken beauftragt sind.

Der Bericht stellt sowohl allgemeine FuE als auch Wasserforschung und -entwicklung in Griechenland, Spanien und Portugal vor. Jedes Kapitel beginnt mit einem Überblick über die allgemeine FuE-Struktur in jedem Land und untersucht insbesondere:

- Die verschiedenen Regierungsstellen, die für die Förderung, den Entwurf und das Management der einzelstaatlichen und regionalen Forschungspolitiken zuständig sind;
- Die öffentlichen Forschungseinrichtungen;
- FuE-Finanzierung, -Prioritäten und -Programme;
- Die auf europäischer und außereuropäischer Ebene entwickelte Kooperation.

Der zweite Teil jedes Kapitels befaßt sich mit den FuE-Systemen in bezug auf Wasser und beleuchtet folgende Themen:

- Gegenwärtige FuE-Programme mit einer wasserbezogenen Komponente;
- Gegenwärtige Finanzierung;
- Ein Überblick über Institutionen, die mit Forschung im Zusammenhang mit Wasser befaßt sind sowie deren aktuelle Bereiche des Fachwissens;
- Die Ergebnisse eines Fragebogens zur Bewertung der Tragweite und Relevanz der Forschung auf dem Gebiet des Wassers.


Quelle: Europäische Kommission, Gemeinsame Forschungsstelle

Verwandte Informationen

Länder (4)

  • Griechenland, Spanien, Italien, Portugal

Fachgebiete

Bewertung
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben