Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Europäische Regulierungsbehörde für Telekommunikation

Die Europäische Kommission, GD XIII, hat eine Ausschreibung betreffend eine Studie des Grades der Unterstützung sowie des möglichen Mehrwertes einer europäischen Regulierungsbehörde für Telekommunikation bekanntgemacht.

Ziel dieser Studie ist die Versorgung der Kommission mit Informationen, die ihr die Beurteilung des Grades an Unterstützung für eine europäische Regulierungsbehörde für Telekommunikation sowie des möglichen Mehrwerts einer solchen Behörde ermöglicht; die Studie ist Teil der Telekommunikationsüberprüfung der Kommission für 1999.

Die Studie muß eine breitgefächerte Begutachtung über Wirtschaftsteilnehmer, Anwendervertretungen, Verbraucherorganisationen, bestehende Regierungsgremien und relevante internationale Organisationen beinhalten. Unter dem Aspekt dieser Begutachtung muß die Studie folgendes feststellen und, gegebenenfalls, Empfehlungen zur Feststellung folgender Dinge geben:

- Bereiche, in denen weitere regulierende Maßnahmen auf europäischem Niveau erforderlich sind;
- den Rahmen, innerhalb dessen die Ziele oder festgestellten Maßnahmen bestmöglich erreicht werden können (z.B. ITU/CEPT/ein neues Regulierungsgremium/EG-Institutionen), und
-den möglichen Bedarf, die gegenwärtigen Strukturen innerhalb der Europäischen Union gleichzuschalten.

Die Studie muß die aufgeführten Probleme ansprechen unter Berücksichtigung der potentiellen Auswirkungen der sich annähernden Bereiche der Telekomunternehmen, Medien und IT-Industrien. Die Studie muß auch den Versuch unternehmen, die mit etwaigen künftigen Strukturen einhergehenden Kosten zu bewerten und sicherstellen, daß die in ihr aufgeführten Empfehlungen mit dem durch die Gemeinschaftsvertrag festgeschriebenen juristischen Rahmen vereinbar sind.

Fachgebiete

Telekommunikation
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben