Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Einrichtung des europäischen Netzes der Führungskräfte

Das Europäische Netz der Führungskräfte (ESSN) wurde eingerichtet, um Eigentümern und Leitern kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie größeren Unternehmen in den Neuen Unabhängigen Staaten der früheren Sowjetunion (NUS) und der Mongolei den Zugang zum Know-how und zu der Erfahrung pensionierter Manager und Fachleute der Europäischen Union zu ermöglichen. Zur Durchführung dieses Programms sucht die Kommission gegenwärtig nach Interessensbekundungen von entsprechend qualifizierten Personen.

Hauptziel des Programms ist die Leistungsverbesserung in kürzlich privatisierten Unternehmen bzw. Unternehmen, die die Privatisierung planen anhand von technischer Unterstützung im Übergangsprozeß zur Marktwirtschaft. Organisationen leitenden Fachpersonals aus jedem Mitgliedstaat der Europäischen Union beteiligen sich an den Tätigkeiten des ESSN-Programms, in dessen Rahmen 30.000 Fachleute Unternehmen in den TACIS-Partnerländern zur Verfügung stehen.

Die Umsetzung des Programms sieht Besuche bei Unternehmen in den NUS und der Mongolei, Workshops für lokale KMU und die Mitarbeiterausbildung, Follow-Up-Entsendungen und die Möglichkeit eines Arbeits- oder Ausbildungsprogramms in Europa vor. Die europäischen Experten stellen ihre Dienste freiwillig zur Verfügung .

Entsprechende Anträge sind für spezifische Projekte zu stellen. Antragsteller können Einzelheiten bei der Kommission erfragen, über das World Wide Web abrufen, oder bei der genannten Dienststelle anfordern.

Verwandte Informationen

Programme

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben