Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Kommission koordiniert Maßnahmen zur Stützung der neuen Behörde für die Zuteilung von Teilnehmer-Nummern für das Internet

Der Frage der Verwaltung des Internets wurde in den letzten Monaten besondere Aufmerksamkeit gewidmet, speziell wegen der anstehenden Gründung einer neuen Behörde für die Zuteilung von Teilnehmer-Nummern für das Internet, die sog. "Internet Assigned Numbers Authority" (IANA) i...
Der Frage der Verwaltung des Internets wurde in den letzten Monaten besondere Aufmerksamkeit gewidmet, speziell wegen der anstehenden Gründung einer neuen Behörde für die Zuteilung von Teilnehmer-Nummern für das Internet, die sog. "Internet Assigned Numbers Authority" (IANA) in den kommenden Monaten. Die Europäische Kommission hat inzwischen eine Mitteilung verabschiedet, die die Dringlichkeit der Lösung von Fragen der Mitgliedschaft und der Struktur der neuen Behörde betont und auf die Notwendigkeit der Einbeziehung des privaten Sektors hinweist. Es wird vorgeschlagen, die Kommission mit der Durchführung der erforderlichen Beratungen mit den zuständigen Organisationen zu beauftragen.

Darüber hinaus unterstreicht die Mitteilung die Notwendigkeit einer aktiven, organisierten Teilnahme der Registraturen in den einzelnen EU-Ländern als Mitglieder der neuen Behörde und der Gewährleistung ihrer Vertretung. Die Kommission hat es übernommen, die potentiellen Pflichten der Registraturen und ihrer Leiter mit den USA-Behörden und der internationalen Gemeinschaft zu erörtern.

Die wachsende Bedeutung der EU und ihrer Mitgliedstaaten als Internet-Benutzer wird in dieser Mitteilung besonders hervorgehoben. Die Kommission plant hierzu ein Treffen mit den für die Entwicklung der Nutzung des Internets in den Mitgliedländern zuständen Beteiligten und den Einrichtungen der EU, damit überlegt werden kann, wie sich die geplanten Aktivitäten und Interessen mit denen der vorgeschlagenen Behörde vereinbaren lassen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben