Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Vereinbarung über die CO2-Emission von Pkw

Die Europäische Kommission hat eine Mitteilung über die zukünftige Vereinbarung mit den Mitgliedern des Verbands Europäischer Kfz-Hersteller (ACEA) über die CO2-Emission von Pkw verabschiedet. In dieser Vereinbarung verpflichtet sich der ACEA zur Senkung der durchschnittlichen...
Die Europäische Kommission hat eine Mitteilung über die zukünftige Vereinbarung mit den Mitgliedern des Verbands Europäischer Kfz-Hersteller (ACEA) über die CO2-Emission von Pkw verabschiedet. In dieser Vereinbarung verpflichtet sich der ACEA zur Senkung der durchschnittlichen CO2-Emission von in der EU verkauften Neuwagen bis zum Jahr 2008 auf den Zielwert von 140 g/km CO2. Das entspricht einer Reduzierung um ca. 25%.

Des weiteren verpflichtet sich der ACEA zur Untersuchung der Möglichkeiten für eine weitere Senkung auf den EU-Zielwert von 120 g/km für alle Neuwagen bis zum Jahre 2012 in fünf Jahren. Diese Aufgaben werden von der Kommission und dem ACEA gemeinsam wahrgenommen und aufgrund der Richtlinie 90/116/EG, die das von der Gemeinschaft angewandte Meßverfahren beschreibt, kontrolliert.

Bei der Durchführung dieser Vereinbarung werden bestimmte Annahmen hinsichtlich der Verfügbarkeit von Brennstoffen gemacht, die die Anwendung gewisser Technologien gestatten, sowie Annahmen hinsichtlich entsprechender Anstrengungen von Nichtmitgliedern des ACEA und der uneingeschränkten Verbreitung von kraftststoffsparenden Technologien und der potentiellen Wirkung von Anstrengungen im Bereich der CO2-Reduzierung auf die allgemeine Wirtschaftslage der Industrie.

Diese Vereinbarung setzt wichtige Signale, und die Kommission hofft auf entsprechende Vereinbarungen über die CO2-Emission von Pkw japanischer und koreanischer Fertigung, die in der EU angeboten werden. Entsprechende Verhandlungen mit dem japanischen Kfz-Herstellerverband (JAMA) sind bereits im Gang.

Verwandte Informationen

Fachgebiete

Umweltschutz - Verkehr
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben