Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

EGKS über Bewahrung einer spezifischen Kommission für Sicherheit und Gesundheit

Der Beratende Ausschuß der EGKS hat eine Entschließung über den Vorschlag der Kommission verabschiedet, den Ständigen Ausschuß für die Betriebssicherheit und den Gesundheitsschutz im Steinkohlebergbau mit dem Beratenden Ausschuß für Sicherheit, Arbeitshygiene und Gesundheitssc...
Der Beratende Ausschuß der EGKS hat eine Entschließung über den Vorschlag der Kommission verabschiedet, den Ständigen Ausschuß für die Betriebssicherheit und den Gesundheitsschutz im Steinkohlebergbau mit dem Beratenden Ausschuß für Sicherheit, Arbeitshygiene und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu verschmelzen. Der Ausschuß hat sich bereits in einer Entschließung, die am 14. März 1996 einstimmig verabschiedet wurde, gegen diesen Vorschlag ausgesprochen.

Der Ausschuß umriß seine Gründe für die Erfordernis der Beibehaltung der spezifischen Beschaffenheit des Ständigen Ausschusses für Sicherheit und Gesundheitsschutz und betonte insbesondere Statistiken, die zeigen, daß die Arbeitsbedingungen im Steinkohlebergbau und in den mineralgewinnenden Industrien nach wie vor schwieriger und aufgrund des besonders gefährlichen Arbeitsumfelds risikoreicher sind als in den meisten übrigen Produktionszweigen.

Sie zeigen außerdem, daß die Arbeitsbedingungen derart spezifisch sind, daß in den meisten Mitgliedstaaten auch entsprechend spezifische Gesetze und Vorschriften erlassen wurden, und daß er ein lebenswichtiges Instrument für den Dialog verfügbar stellt, um die anhaltenden Verbesserungen in den Arbeitsbedingungen zu ermöglichen, die auf früheren Erfahrungen beruhen.

Der Beratende Ausschuß der EGKS empfiehlt daher, daß der Ständige Ausschuß für Sicherheit und Gesundheitsschutz als eine spezifische, unabhängige Behörde bestehen bleibt, die aus betrieblicher Sicht mit dem Beratenden Ausschuß verbunden werden kann. Außerdem unterstreicht er die Tatsache, daß seine Struktur, nämlich die betriebliche Verbindung, in Zukunft als ein Modell für einen wirksamen Zusammenschluß zwischen den sektoralen Aspekten in anderen Industriezweigen und den multisektoralen Aspekten auf einem EU-Niveau spielen kann.

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben