Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Gebührenerhebung und steuerliche Anreize im Pendelverkehr

Die Europäische Kommission, GD VII, sucht zur Zeit eine Studie über unkonventionelle Formen der Gebührenerhebung und Besteuerung zur Unterstützung des öffentlichen Verkehrs und steuerliche Anreize und Benachteiligungen im Pendelverkehr.

Der erste Teil der Studie beinhaltet eine detaillierte Sammlung und Analyse unkonventioneller Formen der Gebührenerhebung und Besteuerung wie Infrastrukturgebühren, Absatzsteuern, Eigentumssteuern und Beschäftigungssteuern, die direkt für die Unterstützung von Massnahmen und Investitionen im öffentlichen Verkehr genutzt werden. Die Informationen sind weltweit zu sammeln, wobei das Hauptaugenmerk auf den EU-Mitgliedstaaten zu liegen hat.

Der zweite Teil dieser Studie beinhaltet die Überprüfung der allgemeinen Steuersysteme der Mitgliedstaaten für das persönliche Einkommen und betriebliche Sozialleistungen sowie Unternehmensbesteuerung, gefolgt von einer Analyse der Anreize und Leistungshemmnisse für die Nutzung des öffentlichen Verkehrs, andere umweltgerechte Transportmittel und Privatfahrzeuge. Die Informationen sind für alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu sammeln, zu analysieren und zu vergleichen.

Fachgebiete

Verkehr
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben