Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

ECHO schaltet im Oktober 1998 ab

Der ECHO-Server, mit dem der Wert elektronischer Informationsdienste erfolgreich nachgewiesen wurde, soll nun nach einer Dienstzeit von 18 Jahren in den Ruhestand treten. Die Einrichtung der European Host Organisation (ECHO) erfolgte im Jahre 1980 mit dem Ziel der Ermutigung v...
Der ECHO-Server, mit dem der Wert elektronischer Informationsdienste erfolgreich nachgewiesen wurde, soll nun nach einer Dienstzeit von 18 Jahren in den Ruhestand treten. Die Einrichtung der European Host Organisation (ECHO) erfolgte im Jahre 1980 mit dem Ziel der Ermutigung von und der Bewußtseinsbildung über elektronische Informationsdienste in Europa. Mit der rasanten Entwicklung der Technologie in den letzten Jahren, insbesondere der Entwicklung des World Wide Web und des enormen Wachstums von elektronischen Informationsdiensten kam die Kommission zu dem Schluss, das ECHO nun seine Ziele erreicht hat. Die Anstrengungen sollen jetzt statt dessen auf den I*M Europe Web-Server konzentriert werden.

Der ECHO-Server gab Benutzern Gelegenheit zur Einrichtung von Diensten auf nicht kommerzieller Basis mit Zugangsmöglichkeiten in allen Teilen Europas - häufig mit einem Angebot in mehreren EU-Sprachen. Über die Jahre wurde er Bestandteil mehrerer EU-Programme, darunter in neuester Zeit auch Teil des INFO2000-Programms zur Unterstützung der Entwicklung und der Anwendung von Multimedia-Inhalten in Europa. CORDIS, der gemeinschaftliche FuE-Informationsdienst, wurde viele Jahre lang ebenfalls von ECHO angeboten, bis er 1996 einen eigenen Host-Rechner bekam, der unter dem Namen Apollo bekannt geworden ist.

Die Kommission kündigte geänderte Zugangsverfahren für die verbleibenden ECHO-Dienste mit Wirkung vom 1. Oktober 1998 an:

- TED (Tenders Electronic Daily) bietet elektronischen Zugang zu Ausschreibungen in der 'S'-Reihe des Amtsblatts. Zugang zu TED erhält man jetzt über das World Wide Web (http://www.echo.lu/ted/) in allen EU-Sprachen. Wegen der Bedeutung dieses Diensts wird er jedoch wenigstens bis Ende des ersten Quartals 1999 weiter über den ECHO-Host angeboten. Zuständig ist dabei das Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften (Eur-OP);

- I*M Guide und I*M Forum bieten Verzeichnisse elektronischer Informationsdienste bzw. von Experten und Organisationen. Diese beiden Dienste werden vom INFO2000-Programm angeboten und sind über die I*M Europe WWW-Homepage wenigstens bis zum Ende des INFO2000-Programms im Dezember 1999 zugänglich;

- EURODICAUTOM, die elektronische Terminologiedatenbank des Übersetzungsdiensts der Europäischen Kommission, ist im Rahmen des Programms für die multilinguale Informationsgesellschaft (MLIS) über den I*M Europe WWW-Server weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich;

- Alle anderen ECHO-Dienste werden mit Wirkung vom 1.Oktober 1998 abgeschaltet.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben