Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Europäische, auf die Internet-Entwicklung bezogene FTE-Aktivitäten

Ein neuer Bericht, der die europäischen FTE-Initiativen auf dem Gebiet der Internet-Entwicklung zusammenfaßt, ist vor kurzem von der Europäischen Kommission veröffentlicht worden. Dieser Bericht befaßt sich speziell mit Vorschlägen für Modelle für das "Internet der nächsten Ge...
Ein neuer Bericht, der die europäischen FTE-Initiativen auf dem Gebiet der Internet-Entwicklung zusammenfaßt, ist vor kurzem von der Europäischen Kommission veröffentlicht worden. Dieser Bericht befaßt sich speziell mit Vorschlägen für Modelle für das "Internet der nächsten Generation" als Reaktion auf das explosive Wachstum der Zahl der Benutzer von Internet-Diensten und die Verlagerung des Schwerpunkts von akademisch orientierten Anwendungen auf Dienste, die von der breiten Öffentlichkeit genutzt werden.

Der Bericht stellt fest, daß die sehr unterschiedlichen Anwendungen des Internets unterschiedliche Anforderungen hinsichtlich der technologischen Entwicklung erfordern. Bestehende Internet-Dienste gelten immer noch als zu langsam, zu unsicher und unzuverlässig, und die Notwendigkeit umfassender weiterer Forschung und technologischer Entwicklung wird allgemein akzeptiert.

Der Bericht beschreibt die Verpflichtung der EU zu FTE auf diesem Gebiet im Rahmen des Informationstechnologie-Programms (ESPRIT) und des Programms für fortgeschrittene Kommunikationstechnologien und -dienste (ACTS), zusammen mit Angaben über Folgeaktionen des nächsten Rahmenprogramms. In den Schlußfolgerungen werden sechs neue europäische, politische Herausforderungen identifiziert; insbesondere werden die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen unterschiedlicher Nutzungen des Internets betont.

Der Bericht unterteilt sich in mehrere Abschnitte wie folgt:

- Zusammenfassung über die Strategie;
- Beiträge der gegenwärtigen europäischen FTE:
. Konsolidierung der Fundamente;
. Hohe Geschwindigkeiten für Multimedia-Information;
.Auffinden des Gewünschten: Vermittlung, Verzeichnisse, intelligente Hilfsmittel und Metadaten;
. Vermeidung des Unerwünschten;
. Schutzrechte an geistigem Eigentum;
. Schaffung neuer Märkte für europäische kulturelle Werte;
. Förderung geschäftlicher Nutzungsmöglichkeiten und der "Besten Praxis";
. Vereinfachung der Forschung und Zusammenarbeit von Universitäten;
. Das Web in den Schulen;
. Neue Anwendungen des Gesundheitswesens und für regionale Entwicklung;
. Aktionsplan zur Förderung der sicheren Benutzung des Internets;
- Neue politische Herausforderungen.

Verwandte Informationen

Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben