Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Stärkung der Verbindungen zwischen Forschung und Politik im Bereich Verkehr

Ein Interview mit Umberto Scapagnini, MEP, Vorsitzender des Ausschusses für Forschung, technologische Entwicklung und Energie des Europäischen Parlaments, das im Nachrichtenbulletin Fortschritte auf dem Gebiet des Verkehrs" veröffentlicht wurde, welches unter dem Projekt EXTRA...
Ein Interview mit Umberto Scapagnini, MEP, Vorsitzender des Ausschusses für Forschung, technologische Entwicklung und Energie des Europäischen Parlaments, das im Nachrichtenbulletin Fortschritte auf dem Gebiet des Verkehrs" veröffentlicht wurde, welches unter dem Projekt EXTRA des Forschungsprogramms TRANSPORT der EU produziert wird, machte seine Ansichten zum Thema Verkehrsforschung im Hinblick auf die Rahmenprogramme der EU klar.

Herr Scapagnini faßt die größten Herausforderungen zusammen, die sich seiner Meinung nach der FTE im nächsten Jahrhundert stellen, und hebt insbesondere die Notwendigkeit hervor, die Verbindung zwischen FTE und Politik zu kräftigen, um auf diese Weise Politikern Werkzeuge an die Hand zu geben, um die richtigen Entscheidungen für die Entwicklung von Verkehrspolitiken zu treffen. Ferner hebt er die Probleme von Stau und Umwelbelastung als eine der Hauptaufgaben hervor, die in Angriff zu nehmen sind. Er rechnet damit, daß die Frage nachhaltiger Mobilität an Bedeutung gewinnen wird. In Bezug auf die Wirksamkeit von Forschungsmaßnahmen werden vier Hauptelemente herausgestellt, die Herr Scapagnini als ausschlaggabend für die Sicherstellung von Wettbewerbsfähigkeit und Wirksamkeit der Verkehrsforschung betrachtet:

- Verbreitung von Informationen;
- Wirksame Verbindungen mit anderen EU Aktionen wie z. B. dem Programm PHARE und dem Strukturfonds;
- Koordination unter den verschiedenen Ressorts des Rahmenprogramms, um sicherzustellen, daß die Programme sich nicht gegenseitig überschneiden, bzw. daß sie sich nicht mit den nationalen Forschungsaktionen überschneiden;
- Der Gesamtansatz müßte auf Problemlösung ausgerichtet sein.

In Bezug auf die Verabschiedung des anstehenden Fünften FTE Rahmenprogramms ist Herr Scapagnini der Ansicht, daß die Position des Parlaments in Bezug auf Budgetfragen angesichts des ehrgeizigen Programms angemessen ist und bekräftigt das Engagement des Parlaments, sicherzustellen, daß die Beträge sinnvoll zugeordnet werden und die Vorteile der Forschungsarbeit entsprechend genutzt werden.

Verwandte Informationen

Programme

Fachgebiete

Strategien - Verkehr
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben