Forschungs- & Entwicklungsinformationsdienst der Gemeinschaft - CORDIS

Technologiepolitik in der Europäischen Union

Als Teil einer Reihe von Veröffentlichungen über EU-Politik hat Macmillan Press Ltd vor kurzem ein umfassendes Handbuch über Technologiepolitik in der EU veröffentlicht. Im Mittelpunkt des Buches steht die zur Förderung der technologischen Innovation bestimmte öffentlichen Pol...
Als Teil einer Reihe von Veröffentlichungen über EU-Politik hat Macmillan Press Ltd vor kurzem ein umfassendes Handbuch über Technologiepolitik in der EU veröffentlicht. Im Mittelpunkt des Buches steht die zur Förderung der technologischen Innovation bestimmte öffentlichen Politik, und es befaßt sich spezifischer mit gemeinsamen Bestrebungen zur Förderung der Innovation und ihrer Verbreitung auf europäischer Ebene. Dies soll ein umfassendes Bild von der Theorie, Praxis und Leistung von gemeinschaftlichen FTE-Bestrebungen auf europäischer Ebene geben. Außerdem wird ein breiter Überblick über die politische Ökonomie der europäischen Technologie geboten.

Das Buch beginnt mit einer Beschreibung der Geschichte der Forschung und Entwicklung und frühen Versuchen zur europäischen Zusammenarbeit. Des weiteren werden die verschiedenen Modelle der technologischen Veränderung, politischen Integration und Entscheidungsfindung in der EU-Politik beschrieben, die einen entscheidenden Hintergrund zum Verständnis der EU-echnologiepolitik bieten. Darauf folgt eine Beschreibung der Ursprünge und Entwicklung der FTE-Rahmenprogramme der Gemeinschaft und des scheinbaren Widerspruchs zwischen Wettbewerb und Zusammenarbeit im Zentrum des Projekts von 1992. Ein Kapitel ist dem EUREKA-Programm für Kooperation zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet fortgeschrittener Technologien und seiner Rolle in den FTE-Rahmenprogrammen gewidmet.

Nachfolgende Abschnitte befassen sich mit den Entwicklungen in den 90er Jahren und den schwierigen Verhandlungen über das Vierte Rahmenprogramm und sind mit den Ereignissen im Zusammenhang mit der Ratifizierung des Vertrags von Maastricht verbunden. Anschließend wird die Analyse in einem Kapitel mit dem Titel "Eine europäische Technologiegemeinschaft" auf den neuesten Stand gebracht, das eine genaue Ausführung solcher Aspekte wie Tendenzen in den Ausgaben des Rahmenprogramms einschließlich einer Aufschlüsselung nach Mitgliedstaaten, Programmverknüpfungen und Beteiligung, sowie eine Einführung in die aktuelle Innovationsdebatte und das Fünfte FTE-Rahmenprogramm. Das folgende Kapitel erweitert die wirtschaftliche und politische Ausrichtung des Buches und leistet eine ausführliche Analyse der Politik und Entscheidungsfindung im FTE-Bereich.

Die abschließenden Kapitel sind den bis heute im Rahmen der europäischen Technologieprogramme erzielten Errungenschaften gewidmet sowie einer abschließenden Bewertung und kritischen Betrachtung der gegenwärtigen Richtung der europäischen Technologiepolitik. Außerdem befaßt es sich mit der Frage, ob die Schwierigkeiten, die durch die politischen Ökonomie des technologischen Wandels verursacht werden, den Lösungen auf europäischer Ebene zugänglich sind.

Verwandte Informationen

Programme

Fachgebiete

Bewertung - Strategien
Folgen Sie uns auf: RSS Facebook Twitter YouTube Verwaltet vom Amt für Veröffentlichungen der EU Nach oben